H Springerle (Nach Oma Elisabeth)

   Zutaten:
  5 Eier
  500g Zucker (feine Raffinade)
  2g Ammonium
   Zitronenschalenabrieb (viertel TL)
  600g Mehl (feingesiebt)
   Stärkemehl
  3tb Anis



Zubereitung:
Eier und Zucker 10 Minuten lang auf Stufe 2 cremig mixen. Meine Oma
hatte eine grosse Emailschüssel und einen dicken Holzlöffel benutzt
und eine Menge Ausdauer dabei.
Ammonium in ein wenig Wasser (knapper TL) lösen und einrühren. Das
Mehl untermengen, kräftig, kräftig verkneten und zugedeckt mit einem
minimal feuchten Leinentuch, 1 Std ruhen lassen. Teig 1 cm dick
ausrollen. Die Holzmodel leicht mit Stärkemehl einstäuben, Teig in
passende Grösse zurecht schneiden und in die Model drücken. Mit der
Teigrolle drüber rollen. Model stürzen und kräftig aufklopfen, um
den geformten Teig zu lösen. Der Teig ist sehr kompakt. Falls
Teigstücke nicht rausgehen mit einem Messer nachhelfen. Ränder mit
einem Messer nachschneiden. Ein Blech mit Anis bestreuen und die
Springele darauf setzen. 24 Stunden offen auf dem Küchenschrank ruhen
lassen.

Wichtig, Springerle backen ist abenteurlich. Man muss unbedingt ein
Springerle vorab probebacken. Das muss dann perfekt aussehen. Es muss
den charakteristischen Fuss bilden und darf nicht auseinanderlaufen.

Nix geworden:

1. Kein Fuss? Die Springerle wieder mit einem feuchten Leinentuch
bedecken und 1-3 Std ruhen lassen.

2. Springerle auseinander geraten: Der Teig war zu feucht. Einfach die
Springerle noch ein paar Stunden trocknen lassen.

Wen alles gut ging, die restlichen Springerle mit einem Pinsel
abstäuben, (das Stärkemehl muss weg) und bei 175 Grad 20 Minuten auf
der untersten Ebene backen, dabei den Ofen nicht öffnen, dass
unterbricht den Prozess des Füsschenbaus - die Springerle sacken
zusammen.
Anschliessend nicht gleich verkosten - die sind sehr hart und sollen im
Magen von vorwitzigen Kindern klumpen (das behauptete meine Oma, wir
haben sie trotzdem gefuttert). Ein paar Wochen offen in einem kühlen
Raum aufbewahren - in einer Dose mit nur teilweise aufgelegtem Deckel.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Rinderbraten mit Kruste
Zwiebeln in Würfel, Schnittlauch in Röllchen schneiden, Petersilie hacken und alles mit restlichen Kräutern, Pfeffer, We ...
Rinderbraten mit Maronen
Rinderbraten mit Salz, Pfeffer, Thymian einreiben, in Butterschmalz anbraten. Zwiebeln würfeln, zugeben, mit Ro ...
Rinderbraten mit Schalottensauce
Fleisch anbraten: Backofen auf 175 Grad vorheizen. Schalotten abziehen, halbieren. Braten abbrausen, salzen, pfeffern. S ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe