Aioli aus der Provence

  8 Knoblauchzehen; halbiert
  0.5ts Grobes Meersalz
  2 Scheib. Weissbrot ohne Rinde
  125ml Milch
  1 Eigelb
  250ml Feines Olivenöl
   Zitronensaft
 
REF:  Nach: Kräuter und Knob-
   lauch,Teubner 1993
   ISBN 3-7742-2074-3
   Erfasst von Rene Gagnaux



Zubereitung:
Knoblauch und Meersalz in einem Mörser sehr fein zerreiben.

Das Weissbrot in der Milch einweichen, gut ausdrücken und zusammen mit
dem Eigelb in den Mörser geben. Untermischn und so lange mit der
Knoblauch-Salz-Mischung verrühren, bis eine glatte Paste entstanden
ist.

Falls die Paste zu dick wird, mit etwas warmem Wasser sämig rühren.

Die Mischung etwas ruhen lassen, dann nochmals kräftig durchrühren
und in eine Schüssel umfüllen. Das Olivenöl wie für eine Mayonnaise
zunächst tropfenweise, dann in einem dünnen Strahl zugeben und mit
dem Schneebesen gut unterrühren, bis eine dicke Sauce entsteht. Mit
etwas Zitronensaft abschmecken.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Johannisbeerkuchen mit Sahneguss
Den Rührteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Die Beeren darauf verteilen. Bei 200 - 225GradC ca. ...
Johannisbeerküchlein Caziser Art (Graubünden)
Am besten hierzu geeignet sind Förmchen aus leichtem Alublech, denn so kann man die Küchlein am besten herausnehmen. ...
Johannisbeer-Mandel-Muffins
(*) Für 1 Blech mit 12 Vertiefungen, 12 Backpapierförmchen Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Zucker, Vanillezuc ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe