Augsburger Reistorte

   Für den Teig:
  300g Mehl
  70g Zucker
  0.5Gl Vanillezucker
  1 Ei
  150g Butter
   Mehl zum ausrollen
   Für die Füllung:
  250g Reis
  0.5l Weißwein
  250g Zucker
  2 Zitronen (abgeriebene
   Schale und Saft)
  2 Zitronen
  100g Zitronat
  12 kandierte Kirschen (120 g)
  1 Ei zum Bestreichen



Zubereitung:
Vor mehr als 200 Jahren ist dieses Rezept entstanden. Es stammt aus der
Küche der Pfarrersfrau Sophie Weiler. Die Pfarrersfrau wurde als gute
Köchin und Verfasserin des ersten Augsburgischen Kochbuches berühmt.
Die Tatsache, dass man damals weder Kühlschrank noch Tiefkühltruhe
kannte, kommt der Reistorte zugute. Sie bleibt, luftdicht verpackt,
auch ohne Kühlung 2 Wochen lang schmackhaft.
Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Zwei Drittel des Teiges zu
einer runden Platte ausrollen, eine Springform (22 cm Durchmesser)
damit ausfüttern, den Rand hochdrücken. Vom restlichen Teig einen
Deckel ausrollen und eine dünne Rolle für den Rand formen. Bis zum
Backen in den Kühlschrank stellen. Reis mit dem Wein aufkochen, bei
schwacher Hitze 30 - 40 Minuten quellen lassen. Zucker unter Rühren in
einem Topf schmelzen, Schale und Saft der Zitronen zugeben. Die
übrigen Zitronen schälen, vom weissen Pelz befreien, in kleine
Würfel schneiden und die Kerne entfernen. Alles mit dem Reis in den
geschmolzenen Zucker einrühren. Die Masse 15 Minuten unter Rühren
erhitzen.
Zitronat fein schneiden und darunterrühren. Masse erkalten lassen
(etwa 30 Minuten). In die Springform füllen und glattstreichen.
Kandierte Kirschen halbieren und am Rand entlang auf die Füllung
legen. Teigdeckel drauflegen und leicht andrücken. Teigrolle am Rand
entlanglegen und mit 2 Fingern wellenförmig eindrücken. Oberfläche
mit verquirltem Ei bestreichen. Die Torte in den vorgeheizten Backofen
auf die mittlere Schiene setzen und goldgelb backen.
Backzeit: 35 Minuten
Elektroherd: 220°
Gasherd: Stufe 4
Aus der Form nehmen und abkühlen lassen. In 10 Stücke schneiden. Zur
Augsburger Reistorte kann man eine warme Weinschaumsauce (Chadeau)
reichen.
:Zubzeit : 60
: : 455 kcal
: : 1904 kJoule



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Schmalzplätzchen #1
Das Mehl auf die Arbeitsfläche schütten und in die Mitte eine Mulde drücken. Butter in Stückchen, Schmalz, Zucker, Salz ...
Schmandbuchteln mit Karamel-Vanille-Soße
Die zerbröselte Hefe mit 100 ml lauwarmer Milch, 25 g Zucker, Mehl, 1/2 TL Salz, Schmand, 25 g Butter oder Margarine und ...
Schmandkuchen
Die Hefe zerbröseln, mit 45 g Zucker und der lauwarmen Milch verrühren und 15-20 Minuten gehen lassen. Nach und nach das ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe