Hamburger Zwiebelfleisch

  1kg Schweinebauch
   Pökelsalz 24 g
  1ts Zucker
 
AUSSSERDEM: 1kg Zwiebeln
   Groben weissen Pfeffer - aus dem Mörser
  200ml Weisswein
  2tb Essig
  3 Lorbeerblätter



Zubereitung:
Zubereitung:

Pökeln:

Salz und Zucker vermischen und den (Schweine)-Bauch damit massieren -
so richtig schön rundum.

Das den Bauch in eine Plastiktüte packen und fest verschliessen ....
und zum schlummern in die Kühlung ... man spricht auch vom
Kühlschrank ... packen ...so für 3 bis 4 Tage.

Garen:

Nun einen Schnellkochtopf zur Hand nehmen und den Bauch darin betten -
mit Wasser bedecken und natürlich auch den Pökelfond zugeben.
Pott verschliessen und nach Vorschrift desselbigen kochen.

Aber bitte nicht zu weich kochen lassen - hab ich gemacht - lässt sich
später auf der Maschine nicht so schön dünne schneiden.

Kühlen Nun ja ... dann das gesamte zum Abkühlen in eine Schüssel
kippen und mit Folie abdecken und für 1 bis 2 Stunden in den
Gefrierschrank oder Truhe setzen - nur zum anfrieren.

Inzwischen:

In der Zwischenzeit auf'ner Aufschnittmaschine - hat doch wohl jeder im
Haus ( !!!) die Zwiebeln verdammt dünn schneiden - am besten das man
die Zeitung durch lesen kann. ( Achtung viel Arbeit und noch mehr
Tränen !!!) ..diese welchigen mit dem gemörserten weissen Pfeffer ,
'nem Schuss Weisswein 'n guten Teelöffel Zucker ( am besten ist
weisser "Basterd"- suiker ( zucker) - gibts hier in Holland in jedem
Supermarkt ....alles miteinander vermischen und in eine Schüssel
geben - mit Folie fest verschliessen ! Bitte, bitte nicht in den
Kühlschrank stellen! Warum......sie werden es kurze Zeit später
feststellen.

Weiter:

So jetzt gehts zur Sache.....:

den Bauch hauchdünn auf der Maschine schneiden und Lagenweise Fleisch
und Zwiebeln in einer Schüssel - Pastetenform eignet sich sehr gut
dazu .. einschichten ... und wiederum mit Folie abdecken.

Ach ja... den Zwiebelfond auch noch zugeben ! ... dadurch schmeckts auf
Graubrot so richtig leckerrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr..........

Aber erst am nächsten Morgen ist es besonders unverschämt .....
leckerrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr !!!! : Quelle : Walter Opre: Küche und
Genuss : Erfasst : 13.05.01 von Micha Eppendorf



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

TrA¼ffelpA¼ree mit Putenleber und Glacierten Apfelscheiben
40 Minuten (ohne Marinierzeit), einfach Leber fA¼r 2 bis 3 Stunden in etwas Cognac marinieren. A#pfel schA#len, entkern ...
Traditionelle Kuttel- oder Darmwurst
Die angegebenen Innereien 1 Nacht lang kalt wässern. Das Wasser mehrmals wechseln. Dann die Innereien gut abschaben, übe ...
Traditioneller Schmorbraten
( *) für etwa 6-8 Portionen ( **) keine genaüre Mengenangabe in der Zutatenliste (***) keine genaüre Mengenangabe in de ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe