Hasensuppe mit Holunder und Minze

  1bn Suppengrün
  5 Wacholderbeeren
  1 Knoblauchzehe
  300g Hasenrücken mit Knochen (vom Metzger küchenfertigausgelöst, Knochen klein-gehackt)
  2tb Öl
  1sm Zweig Rosmarin
  1 Lorbeerblatt
  2 Zweige Thymian
  4 frische Salbeiblätter
  150ml Rotwein
  300ml roter Portwein
  1.2l Wildfond (a. d. Glas)
  100ml Holunderbeersaft
   Salz
   schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
  25g Speisestärke
  3 dünne Baconscheiben a 17 g
  2.5tb Walnussöl
  1 Topf Minze (pro Rezept werden nur 8 Blätter be-nötigt)
  4ts Creme double



Zubereitung:
Das Suppengrün putzen und in grobe Würfel schneiden. Die Wacholderbeeren
zerdrücken, die Knoblauchzehe pellen und ebenfalls zerdrücken. Die
Hasenknochen in einem Topf im heißen Öl kräftig anbraten. Das Suppengrün
dazugeben und mitbraten. Danach Wacholder, Knoblauch, Rosmarin, Lorbeer,
Thymian und Salbei dazugeben. Mit dem Rotwein ablöschen und 4-5 Minuten
einkochen lassen. Mit Portwein und Wildfond aufgießen und offen bei milder
Hitze 45 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder die Trübstoffe
abschöpfen.
Danach den Fond durch ein feines Sieb in einen anderen Topf umgießen. Den
Holunderbeersaft dazugeben, aufkochen und herzhaft mit Salz und Pfeffer
würzen. Die Speisestärke in etwas kaltem Wasser auflösen und die Suppe
leicht binden. Beiseite stellen.
Den Bacon in 1 cm breite Streifen schneiden. Dann die Hasenrückenfilets
rundherum mit Salz und Pfeffer einreiben und in 4/5 des Walnussöls von
beiden Seiten anbraten. Die Baconstreifen dazugeben und die
Hasenrückenfilets in insgesamt 3-5 Minuten bei milder Hitze fertiggaren.
Hasenrückenfilets und Baconstreifen aus der Pfanne nehmen und auf
Küchenpapier abtropfen lassen.
Die Minzeblätter in feine Streifen schneiden. Die Suppe erhitzen und von
der Kochstelle nehmen. Das restliche Walnussöl und die Minzestreifen mit
einem Schneebesen kräftig unterrühren. Die Suppe in vorgewärmte
Suppentassen oder -teller verteilen. Die Hasenrückenfilets schräg in dünne
Scheiben schneiden und in die Suppe geben. Portionsweise mit Creme double
und Minzeblättchen dekorieren.
:Pro Person ca. : 390 kcal
:Pro Person ca. : 1633 kJoule
:Eiweiß : 16 Gramm
:Fett : 26 Gramm
:Kohlenhydrate : 11 Gramm

:Notizen (*) :
: : Quelle: Essen und Trinken 01/97 Erfasst: Viviane Kronshage



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Kalbsgulasch auf Wiener Art
Zwiebeln in heissem Fett hellgelb dünsten, mit Paprika bestreuen, Wasser (I) dazugeben und die Zwiebeln 2 Minuten dünste ...
Kalbsgulasch mit Champignons
Fleischwürfel in einem Bräter in heissem Öl in 2-3 Portionen braun anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. M ...
Kalbsgulasch mit Möhren und Curry
Fleisch abspülen, trockentupfen, in Würfel schneiden, salzen und pfeffern. Butterschmalz erhitzen, Fleisch darin bei ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe