Hexenhäuschen Aus Lebkuchen

  250g Honig
  50g Zucker
  50g Wasser
  200g Roggenmehl
  200g Weizenmehl
  8g Amonium (ein wenig inWasser auflösen)
  12g Kakao
 
Eiweißspritzglasur: 1 Eiweiß
  1 Pack. Puderzucker oder Fruchtsäure



Zubereitung:
Honig, Zucker und Wasser im Topf erwärmen, so dass sich die
Zuckerkristalle auslösen. Nicht zu heiß, damit sich keine Bläschen
bilden. Anschließend abkühlen lassen.

Alles verrühren. Dann den Teig mit Ausstechern zerschneiden oder mit
selbstgefertigten Schablonen. Die Häuschenteile bei 180 Grad Celsius
ca. 10-15 Minuten backen.

Solange rühren, bis die Glasur geschmeidig ist. In Spritztüte füllen
und als Klebemittel benutzen. Hexenhäuschen- Dekoration nach Belieben
oder Geschmack verwenden.
:Notizen (*) : Quelle: Studios Nrw Topfgucker-Rezept
: : Erfasst 27.10.00 von Ilka Spiess
:Notizen (**) : Gepostet von: H. W. Hans Kuntze
: : Email: hans48@earthlink.net



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Brotpudding mit frischen Johannisbeeren
Den Backofen auf 160 Grad Celsius vorheizen. Eine Backform (1 l) einfetten. Die Brotscheiben mit Butter bestreichen und ...
Brotpudding mit Punschsabayon und Gesponnenem Zucker
2 Scheiben Toastbrot halbieren und 4 Kreise ausstechen. Von den restlichen vier Scheiben wiederum 4 grössere Kreise auss ...
Brotpudding mit Whiskeysauce, Bread Pudding
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Auflaufform mit Butter ausstreichen. Das Brot in kleine Stücke zerrupfen un ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe