Hirschsteak mit Steinpilzen

  1kg Hirschsteak (aus der Keule oder Filets)
  100g Rauchspeck
  100g Schweineschmalz
  200g rohe Steinpilze
  50g getrocknete Steinpilze
  1dl Olivenöl
  15g Paprika
  50g Zwiebeln, gehackt
  1 Knoblauchzehe, kleingeschnitten
  50g Mehl
  200g saure Sahne
  200g Bouillon (Wildfond)
  30g Butter
  1 starke Prise Kümmel
   Petersilie, gehackt
 
Wildfond (für Suppen und:  Saucen):
   frische Wildknochen (keine alten, die haben
   einen zu strengen Geruch)
   Suppengrün
   Zwiebel
   Thymian
   Lorbeerblätter
  l zum Anbraten



Zubereitung:
Das Hirschfleisch häuten und in 6 gleichmässige Scheiben schneiden,
leicht plattieren, pfeffern, mit Olivenöl beträufeln und bis zum
nächsten Tag kühl aufbewahren.

Für die Sauce den kleingewürfelten Speck anschwitzen, die gehackten
Zwiebeln darin blondieren und die gewürfelten Steinpilze im Speck
sautieren. Mit Paprika bestreuen, salzen und den Knoblauch und den
kleingeriebenen Kümmel hinzugeben. Mit der Bouillon (Wildfond)
aufgiessen und 10 Minuten kochen. Die saure Sahne mit dem Mehl
glattrühren, die Sauce damit binden und langsam 20 Minuten köcheln
lassen.

Die Steaks auf beiden Seiten im heissen Fett rosa braten.
Nachträglich salzen, anrichten, die Sauce mit der Butter
vervollständigen, über die Steaks giessen und mit gehackter
Petersilie bestreuen.

Wildfond:
Die Wildknochen in wenig Öl anrösten, Gemüse und Gewürze zugeben,
mit Wasser auf-füllen und 3 - 4 Stunden leicht kochen lassen. Zu
starkes Kochen macht den Fond trüb! Nun den Fond passieren: Das Sieb
mit einem Tuch auslegen, das Trübstoffe zurückhält. Gemüse nicht
auspressen - auch dadurch kann der Fond trüb werden. Für einen
perfekt geklärten Fond bringt man die kalte Brühe mit angeschlagenem
Eiweiss langsam zum Kochen, bis ein "Schaumteppich" aufsteigt. Dann
giesst man die Brühe nochmals durch ein ausgelegtes Sieb.

http://www.swr-online.de/rp/himmelunerd/archiv/02110102.html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Kalbsleberwurst (Grossmutter)
Die Kalbsleber mit heissem Wasser überbrühen. Kalbfleisch mit Zwiebel, Nelken Lorbeerblatt weich kochen. Kalbsleber klei ...
Kalbsleberwurst (Grossmutter)
Die Kalbsleber mit heissem Wasser überbrühen. Kalbfleisch mit Zwiebel, Nelken Lorbeerblatt weich kochen. Kalbsleber klei ...
Kalbslendchen auf Ciabatta mit Verlorenem Ei und Soße ...
Vorbereitung: Tomaten abziehen, entkernen und würfelig schneiden. Kresse abschneiden, Petersilie und Schnittlauch säube ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe