Im Ofen gebratenes Gitzi mit Kartoffeln (Sizilien)

  1.2kg Gitzischlegel
  2md Zwiebeln
  600g Neue Kartoffeln
  10tb Olivenöl
   Salz
   Schwarzer Pfeffer
  250g Cherrytomaten
  2dl Weisswein
  2 Zweige Rosmarin
  1bn Glattblättrige Petersilie
 
NACH EINER RUBRIK VON:  Annemarie Wildeisen in Meyers Modeblatt 15/00
   Umgew. von Rene Gagnaux



Zubereitung:
Den Backofen auf 250 Grad vorheizen. Den Gitzischlegel mit Salz und
Pfeffer würzen und mit etwas Olivenöl bestreichen. Weitere 3-4 tb
Olivenöl in einen weiten Bräter oder eine grosse feuerfeste Form
geben. Den Gitzischlegel hineinlegen. In der Mitte des 250 Grad heissen
Ofens während 15 Minuten anbraten.

Inzwischen die Zwiebeln schälen und grob hacken.

Die Kartoffeln unter fliessendern Wasser bürsten und je nach Grösse
halbieren oder vierteln. Mit den Zwiebeln in eine Schüssel geben, das
restliche Olivenöl darüber geben, mit Salz und Pfeffer würzen und
alles gut mischen.

Die Cherrytomaten waschen und auf der Oberseite kreuzweise
einschneiden. Leicht salzen.

Nach 15 Minuten Bratzeit die Hitze auf 180 Grad reduzieren; dazu die
Ofentüre kurz geöffnet halten. Die Kartoffel-Zwiebel-Mischung sowie
die Rosmarinzweige beigeben und alles mit dem Weisswein beträufeln.
Das Fleisch je nach Grösse des Stückes weitere 60-70 Minuten braten,
dabei gelegentlich wenden und auch die übrigen Zutaten mit
Saucenflüssigkeit übergiessen.

Die Petersilie fein hacken. Nach 45 Minuten Bratzeit mit den
Cherrytomaten beifügen und mitgaren. Am Ende der Garzeit soll das
Gitzi goldbraun gebraten und schön weich sein. In der Form servieren.

Tipp: Das Gericht kann auch mit Kaninchenstücken zubereitet werden.
Sie werden im Bräter auf der Herdplatte angebraten und anschliessend
im 180 Grad heissen Ofen 50-60 Minuten gebraten.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Hochzeitshamburger
Holzkohlenfeuer anzünden. Die Eier mit Sahne und Milch vermischen, dann das zerpflückte Brot, Zwiebeln, Salz, Meeretich ...
Hog's Head Cheese - Presskopf - Presssack - Info
Einige Bemerkungen zur Geschichte dieser Schlachtfest-Spezialität aus den Bayous. Hog's head cheese war eines der Geric ...
Hohe Rippe mit Rotweinsauce
Aus Senf, Öl, Majoran, Pfeffer und Salz eine Marinade bereiten und das Fleisch damit bestreichen, ca. 30 Minuten einwirk ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe