Jiaozi (Chinesische Gefüllte Teigtaschen)

 
TEIG: 500g Mehl
  100ml Wasser
 
FÜLLUNG: 300g Schweinehackfleisch; oder Lamm- o. Hammelhackfl
  100g Frühlingszwiebeln
  2ts Sesamöl
  1ts Salz
 
TUNKE: 1 Tasse/n Sojasauce
  3tb Dunkler Essig
  8 Knoblauchzehen
  1tb Ingwer



Zubereitung:
Mehl und Wasser gut zu einem Teig vermengen und eine halbe Stunde
ziehen lassen.

Die Frühlingszwiebeln fein hacken. Mit dem Hackfleisch, dem Sesamöl
und dem Salz vermischen.

Für die Tunke sämtliche Zutaten mischen und in kleinen Schüsselchen
auf den Esstisch stellen. (Eventuell anderes Mengenverhältnis wählen,
je nach Geschmack.) Den Teig in 4 Portionen teilen. Jede Portion zu
einer langen wurstförmigen Rolle formen und diese in 25 Stücke
schneiden.

Mit einem kleinen Nudelholz jeweils runde Kreise von etwa 5 cm
Durchmesser ausrollen. (Oder: Den Teig dünn ausrollen und die Kreise
mit einem Glas ausstechen.) Jeweils einen Teigkreis auf eine
Handfläche nehmen und etwas von der zubereiteten Füllung in die Mitte
legen. Mit Daumen und Zeigefinger der anderen Hand die Teigscheibe zur
Hälfte falten und die Ränder gut zusammendrücken.

Ca. zwei Liter Wasser in einem grossen Topf erhitzen und sprudelnd
kochen lassen. Soviele Jiaozi in den Topf legen, dass sie noch
genügend Platz haben. Die Jiaozi einmal umdrehen, damit sie nicht
aneinanderkleben. Das Wasser wieder aufkochen lassen und eine Tasse
kaltes Wasser zugeben. Diesen Vorgang noch zweimal wiederholen, dann
sind die Jiaozi gar und werden sofort serviert.

Zum Essen die Jiaozi mit den Stäbchen aufnehmen, kurz in die
vorbereitete Tunke tauchen und geniessen! Aus den Jiaozi werden
"Guotie", wenn man sie nicht kocht, sondern in eine flache Pfanne legt,
diese auf 100°C erhitzt und mit Wasser bis etwas über der Unterseite
der Jiaozi auffüllt. Bei geschlossenem Deckel bei grosser Hitze
aufkochen lassen, bis das Wasser aufgesogen ist. Sofort eine Tasse
dünnes Mehlwasser zugiessen und die Pfanne wieder zudecken. Bei
schwacher Hitze aufkochen lassen. Wenn das Mehlwasser aufgesogen ist
und sich die Unterseiten der Jiaozi goldgelb färben, etwas Sesamöl
hinzufügen und bei geschlossener Pfanne noch eine Weile braten. In
manchen Regionen werden die Guotie auch mit Öl in der Pfanne
angebraten, bevor das Wasser dazugegossen wird.

Variante: Statt Frühlingszwiebeln schmeckt auch Chinakohl.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Pfannengerührte Reisnudeln
Die Reisnudeln nach Packungsanleitung zubereiten und abgiessen. Die Karotten schälen und in sehr dünne schräge Scheiben ...
Pfannengerührter Broccoli
In einem Wok oder einer grossen Bratpfanne das Öl mit dem Kreuzkümmel über mittlerer Hitze erhitzen. Wenn die Samen leic ...
Pfannengerührter Broccoli mit Austernsauce
Den Broccoli waschen, in Röschen teilen und die Stiele in kleine Stücke schneiden. Die Gemüsebrühe (1) im Wok auf hohe T ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe