Bäckerofen

  1kg Schweinehals ohne Knochen
  250g Schweinswürste, geräuchert
  250g Zwiebeln
  1 Knoblauchzehe
  1 Lorbeerblatt
   Pfefferkörner
   Wacholderbeeren
  500ml Rosewein, trocken
  1 Gelbe, rote und grüne
   Paprikaschote, je
  150g Lauch
  2ts Salz
  0.5ts Pfeffer adM
  1tb Paprikapulver, edelsüss
  1kg Kartoffeln
 
Form:  Butter o. Schweinefett
 
Guss: 150g Creme fraiche
  0.5ts Salz
   Pfeffer adM



Zubereitung:
Vorbereitungszeit: 90-100 min.
Marinierzeit: über Nacht
Garzeit: 2 h - 2 h 30 min.
Den Schweinehals in etwa 2cm grosse Würfel, die Schweinswürste in
2-3cm lange Stücke schneiden. 100g Zwiebeln schälen und in Ringe
schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und hacken. Die Fleischwürfel
und die Wurststücke zusammen mit den Zwiebelringen, dem gehackten
Knoblauch, dem Lorbeerblatt, einigen Pfefferkörnern und
Wacholderbeeren in eine Schüsselgeben und mit dem Rosewein
übergiessen. Zugedeckt möglichst über Nacht an einem kühlen Ort
marinieren. Am nächsten Tag die Paprikaschoten halbieren, säubern,
und das Fruchtfleisch dann in etwa 1 cm breite Streifen schneiden.
Den Lauch putzen und in dünne Scheiben schneiden. 150 g Zwiebeln
schälen und feinwürfeln. Aus dem marinierten Fleisch das Lorbeerblatt
und die Wacholderbeeren entfernen. Die Paprikastreifen, die
Lauchscheiben und die Zwiebelwürfel dazugeben. Mit dem Salz, Pfeffer
und Paprikapulver würzen. Die Kartoffeln schälen und in dünne
Scheiben schneiden. Eine grosse Auflaufform ( möglichst mit Deckel)
mit Butter oder Schweinefett ausstreichen und eine dünne Schicht
Kartoffeln hineinlegen. Vom Fleisch 1/8 l Marinade abschöpfen und
beiseite stellen. Das Fleisch dann mit der restlichen Marinade auf die
Kartoffelschicht füllen. Mit den restlichen Kartoffeln abdecken, dabei
die Kartoffelscheiben schuppenartig auf die Oberfläche schichten. Den
Auflauf zugedeckt auf der unteren Schiene in den auf 200 C
aufgeheizeten Backofen schieben und 1 h garen. In der Zwischenzeit die
Creme fraiche mit der zurückbehaltenen Marinade verühren, mit Salz
und Pfeffer würzen und nach 1 h Garzeit über den Auflauf giessen. Den
Deckel wieder auf da s Gefäss setzen und alles weitere 1 - 1 1/2
Stunden garen, bis das Fleisch und die Kartoffeln weich sind.
Dazu passt natürlich als Getränk der gleiche Wein, den man im Gericht
verwendet hat.

Quelle: Christian Teubner, "Aufläufe, Gratins und Souffles", Gräfe
und Unzer



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Chinesische Frühlingsrollen
Zunächst für den Teig die Eier mit dem kalten Wasser verquirlen, dabei aber nicht schaumig schlagen. Salz, Öl und sc ...
Chinesische 'Gebratene Nudeln mit Schweinefilet'
Das Schweinefleisch in dünne Scheiben schneiden. Hierzu das Fleisch etwa 1 Stunde ins Tiefkühlfach legen und anschli ...
Chinesische Nudeln mit Bohnenkeimen
Die Nudeln in kochendes Salzwasser werfen, Chinesische Nudeln sind bereits nach zwei Minuten gar, also unbedingt pro ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe