Kalte marinierte Forelle mit Fenchel

  2 Regenbogenforellen, frisch a 250 g
  0.75 geh. TL Schwarze Pfefferkörner
  0.75 geh. TL Koriandersamen
  0.5 geh. TL Fenchelsamen
  2tb Olivenöl
  1 Knoblauchzehe; feingehackt
  1sm Zwiebel; feingehackt
  500g Tomaten, reif; abgezogen und gehackt
  1tb Zitronensaft; frisch gepresst
  1tb Weissweinessig
  250ml Weisswein, trocken
   Salz
   Pfeffer
  0.5 geh. TL Oregano, frisch
  1 Fenchelknolle; geputzt und
   in Streifen geschnitten, das Grün aufbewahrt
 
ZUM GARNIEREN: 2sm Frühlingszwiebeln; feingehackt
  2tb Petersilie; gehackt
  1 Zitrone: Schale abgerieben
   Fenchelgrün
 
ERFASST AM 04.06.1999 VON:  Petra Holzapfel Quelle: Delia Smith Kulinarische
   Sommerfreuden



Zubereitung:
Als erstes die Forellen waschen und trockentupfen. Dann die Bratpfanne
bei niedriger Temperatur erhitzen. Die Pfefferkörner sowie die
Koriander- und Fenchelsamen zusammen in den Mörser geben und
zerstossen. Die zerstossenen Gewürze etwa 1 Minute in der trockenen
Pfanne rösten, um die Aromen freizusetzen. Dann das Olivenöl, den
Knoblauch und die Zwiebel hinzufügen und alles etwa 5 Minuten behutsam
garen, bis die Zwiebel goldgelb ist.

Als nächstes die Tomaten, den Zitronensaft, den Weinessig und den
Weisswein dazugeben und durchrühren. Wenn die Flüssigkeit zu kochen
beginnt, mit Salz und Pfeffer würzen und den Oregano zufügen. Nun den
in Streifen geschnittenen Fenchel und anschliessend die Forellen mit in
die Pfanne geben. Den Fisch mit der Flüssigkeit beschöpfen und alles
10 Minuten köcheln lassen. Dann die Forellen vorsichtig mit einem
Bratenwender und einer Gabel auf die andere Seite drehen - nicht
hineinstechen, da der Fisch sonst auseinanderfällt. Die Forellen
weitere 10 Minuten auf der anderen Seite garen.

Die Forellen anschliessend vorsichtig auf eine Servierplatte heben, die
Sauce darüberschöpfen und abkühlen lassen. Dann mit Klarsichtfolie
abdecken und an einen kühlen Platz stellen. Der Fisch lässt sich auch
einen Tag im voraus zubereiten, muss dann aber in den Kühlschrank
gestellt und 1 Stunde vor dem Servieren herausgenommen werden.

Vor dem Auftragen die Garnierzutaten vermischen und die Forellen damit
bestreuen.

Anmerkung: Auch bei kaltem Wetter schmeckt dieses Gericht köstlich,
wenn man es mit winzigen neuen Kartoffeln und einem Blattsalat reicht.
Die Forellen dazu nach dem Garen auf einer vorgewärmten Platte
anrichten, mit der Fenchelsauce beschöpfen und mit den Garnierzutaten
bestreuen.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Luzerner Fischragout
Fischfilets in Stücke schneiden, in eine flache Platte legen und mit Meersalz leicht würzen. Den Wein darüber verteilen ...
Maaslander Fischplatte
Walter Opree: Nun, ich hatte es ja versprochen - nach der EFFF die neue Holländische Küche hier vorzustellen. So ganz zu ...
Mährischer Heringsalat
20 Minuten, einfach Alle vorbereiteten Zutaten in erbsengrosse Stücke schneiden, in einer grossen Schüssel vorsichtig v ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe