Kantonesische Won-tan-Suppe

  350g Schweinefleisch mit
  50g Fettanteil
  100g rohe, geschälte Shrimps
  6 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten75 g Bambussprossen,feingehackt
  1 Eigelb
  90 Won-tan-Hüllen
  1 Eiweiss, leicht geschlagen 8 Blätter Chinakohl,
   kreuzweise in 3 cm Stücke geschnitten
  1.5l Kraftbrühe und klare Brühe, gemischt
  16tb Erdnuss oder Maiskeimöl
 
Für die Marinade: 1 Prise Salz
  1 Prise Zucker
  1tb helle Sojasauce
  1ts dunkle Sojasauce
  1 Prise Pfeffer
  1tb Reiswein oder halbtrockener Sherry
  1ts Kartoffelmehl 4 El. Wasser
  2ts Sesamöl
 
Zum Sevieren:  Pfeffer
   Sesamöl
   helle Sojasauce



Zubereitung:
Also wie Ihr wohl gemerkt habt, die Won-tans sind mir so richtig ans
Herz gewachsen, äh an den Magen meine ich. Ist ja auch kein Wunder,
sind die Dinger doch mit unseren gefüllten Nudeln - Ravioli oder
Tortellini - irgendwie verwandt. In China sind die Won-tans, oder
kleine Teigtaschen in der Brühe, eines der Nationalgerichte. Meist
werden sie mit Schweinefleisch gefüllt, in der Provinz Kwangtung auch
mit Meeresfrüchten, die es dort reichlich gibt.

Nun, wie schon lange versprochen, das original kantonesische Rezept.
Hier gilt, wie eigentlich für alle Rezepte mit selbstgemachten Nudeln
oder Teigwaren, Übung macht den Meister! Doch nach dem vierten Mal
klappt alles wie von selbst.

Das Schweinefleisch feinhacken und in eine grosse Schüssel geben.

Die Shrimps trockentupfen und in erbsengrosse Stücke schneiden.
Zu dem Schweinefleisch geben.

Marinieren: Salz, Zucker, Sojasauce, Pfeffer und Reiswein auf das
Fleisch geben, das Kartoffelmehl darüberstäuben, mischen (immer in
eine Richtung rühren) und das Wasser langsam dazurühren.

Die Fleischmischung mit der Hand nehmen und etwa hundertmal
wieder in die Schüssel klatschen. Dadurch bekommt die Mischung
die richtige Konsistenz.

Die Frühlingszwiebeln und die Bambussprossen unter das Fleisch
heben, 20-30 Minuten stehenlassen, dann das Sesamöl untermischen.

Unmittelbar vor der Zubereitung der Teighüllen das Eigelb unter
die Masse heben, damit sie sich besser mit den Hüllen verbindet.

Die Won-tans falten. Dafür gibt es zwei Methoden:

Die schnelle Art: Eine Hülle auf die Hand legen und 1 Tl. Füllung in
die Mitte legen. Die Enden der Hülle mit der anderen Hand fassen
und mit einer Drehung die Won-tans zudrücken.

Die klassische Methode: Das Teigblatt in die Hand nehmen oder
diagonal auf ein Backbrett legen und 1 El. Füllung in die Mitte geben.
Die untere Ecke auf die obere drücken, so dass ein Dreieck entsteht.
Nun die beiden seitlichen Ecken übereinanderfalten, die eine mit etwas
Eiweiss bestreichen und fest zusammendrücken. Die Spitze des Dreiecks
so umbiegen, dass die gefüllte Tasche wie ein Hütchen aussieht.

In einem grossen Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und den
Kohl 1 Minute blanchieren. Mit einem Sieblöffel herausnehmen und in
eine Schüssel legen. In einem anderen Topf die Brühe zum Köcheln
bringen.

Das Blanchierwasser wieder erhitzen, bis es siedet, die Won-tans
- jeweils höchstens 20 - hineingeben und 3 Minuten sprudelnd kochen,
bis sie an der Oberfläche schwimmen. Dabei vorsichtig umrühren, damit
sie nicht zusammenkleben.

Die garen Won-tans gleich in Suppenschalen geben, die restlichen
Frühlingszwiebeln und die Kohlstückchen darauf verteilen, 2 Tl. Öl
dazugeben, mit der heissen Brühe auffüllen und servieren. Jeder kann
nach Belieben mit Pfeffer, Sesamöl und Sojasauce würzen.

Anmerkung: Won-tans kann man ungekocht gut einfrieren. Man sollte
sie dann nach dem Auftauen etwas länger kochen. Der Won-tan-Suppe kann

** From: BOLLERIX@WILAM.north.de
Date: Wed, 11 May 1994
Newsgroups: zer.t-netz.essen

Erfasser: Bollerix

Datum: 17.06.1994

Stichworte: Suppen, Asien, Won-tan, Zer



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Garnelenschwänze In Olivenöl Gebraten
Die Schwänze schälen und am dicken Ende ein bis zwei Zentimeter quer einschneiden. Pfeffern und salzen, in etwas Olivenö ...
Garnelenschwänze mit Safran
Schalen der Gambas entfernen. Den dünnen Darm herausziehen. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Die Schwänze hineinle ...
Garnelenspiess auf Vanillenudeln
Zubereitung: Vanilleschote auskratzen und das Mark in Olivenöl gut durchziehen lassen. Spargel putzen und am unteren End ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe