Baisertorte mit Zitronen-Weisswein-Creme

 
Füllung:: 125ml trockener Weisswein
  2 ungespritzte Zitronen, Saft und abgeriebene Schale
   (5 EL Saft)
  80g Zucker
  4 geh. TL Speisestärke, gehäuft
  500g Sahne
  2pk Sahnesteif
  1 geh. TL Zucker
 
Böden:: 4 Eigelb
  125g Butter oder Margarine
  1pk Vanillinzucker
  125g Mehl
  1 geh. TL Backpulver, gestrichen
  4tb Wasser
 
Baisermasse:: 4 Eiweiss
  1 Msp. Salz
  200g Zucker
  2tb Mandelblättchen



Zubereitung:
Zuerst für die Füllung einen Zitronen-Weisswein-Pudding zubereiten.
Dafür die Hälfte des Weissweins mit der Speisestärke glattrühren.
Den restlichen Weisswein mit dem Zitronensaft, 80 g Zucker und der
abgeriebenen Zitronenschale in einem Topf aufkochen lassen, die
Speisestärke-Mischung mit einem Schneebesen einrühren und unter
Rühren noch etwa zwei Minuten weiterkochen lassen, damit der
Stärkegeschmack gemildert wird. Den Topf vom Herd nehmen und sofort
den noch heissen Pudding mit Klarsichtfolie bedecken, damit sich keine
Haut bildet.

Während er abkühlt, die beiden Böden zubereiten. Dafür Eigelb mit
Zucker und Vanillinzucker schaumig schlagen. Mehl und Backpulver
mischen und nach und nach unter den Teig rühren. Zwischendurch das
Wasser dazugeben. Für die Baisermasse das Eiweiss mit der Prise Salz
zu Eischnee schlagen; sobald das Eiweiss schon etwas steif ist, den
Zucker in drei Partien hinzufügen.

Den Rührteig glatt auf zwei gefetteten Springformböden (je 26 cm
Durchmesser) verstreichen. Dazu den Spatel immer wieder in kaltes
Wasser tauchen, damit der Teig nicht daran kleben bleibt. Die Ringe um
die Springformböden setzen und jeweils eine Hälfte der Baisermasse
auf den Böden verteilen. Dabei zum Schluss die Masse mit dem Spatel
etwas hochzupfen, die Oberfläche der Böden soll nicht glatt sein.
Darüber die Mandeln streuen und die Böden bei 150 °C Umluft etwa 30
bis 40 Minuten backen (175 °C bei Ober- und Unterhitze, die Böden
sollten dann einzeln gebacken werden).

Wenn beide Böden ausgekühlt sind, die Sahne mit Zucker und Sahnesteif
steif schlagen. Die Hälfte der Sahne mit Hilfe eines Schneebesens mit
dem Pudding verrühren, so dass eine glatte Masse entsteht, die zweite
Hälfte vorsichtig mit einem Gummischaber unterheben. Zwei Drittel
dieser Creme auf dem unteren Baiserboden verstreichen, den anderen
Boden daraufsetzen und die Seiten mit der restlichen Creme bedecken.

Tipp: Wenn der Pudding nach dem Erkalten zu starr geworden ist, mit
etwas Weisswein glattrühren. Am besten schmeckt die Torte, wenn sie
mehrere Stunden im Kühlschrank durchgezogen ist.

http://www.wdr.de/studio/münster/lokalzeit/serien/kuchenbuffet/bais
er.jhtml



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Magenbrot
Honig und Zucker in einer Pfanne unter Rühren auf 60 Grad erwärmen (unbedingt mit Thermometer prüfen). Alle res ...
Magenbrot #1
Ofen auf 180 Grad vorheizen. Mehl, Backpulver und Gewürze in einer grossen Schüssel mischen. Zucker und Wasser zufügen ...
Magenbrot #2
Honig und Zucker in einer Pfanne unter Rühren auf 60 Grad erwärmen (unbedingt mit Thermometer prüfen). Alle restliche Z ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe