Kartoffel-Marjoran-Ravioli mit gebratenen Steinpilzen

  500g frische Steinpilze
  1tb (-2) frischer Majoran, fein gehackt
  400g Kartoffeln, mehlig kochend
  2 Schalotten
  0.5 Zwiebel
  3tb Speck, in feine Würfel geschnitten
  1tb Schmand
  350g Weizenmehl (am besten aus einem italienischen
   Supermarkt)
  6 Eier
  1 Eigelb
   Butter
   Olivenöl
   Salz, Pfeffer
   Muskat



Zubereitung:
1. Für den Nudelteig 350 Gramm Weizenmehl mit fünf Eiern, zwei
Esslöffeln Olivenöl und einem Schuss Wasser verrühren und mit Salz
und Pfeffer würzen. Das Ganze zu einem geschmeidigen Teig verkneten
(das geht am besten mit der Hand), fest in Klarsichtfolie einwickeln
und mindestens eine Stunde lang im Kühlschrank ruhen lassen. Man kann
den Teig aber auch schon am Vortag vorbereiten.

2. Die Kartoffeln schälen, halbieren und in Salzwasser kochen. Die
Steinpilze mit einer Bürste gründlich säubern. Hartnäckigen Dreck
mit einem Messer entfernen. Grössere Exemplare vierteln oder achteln.
Die Schalotten in feine Würfel schneiden.

3. Den Speck und die halbe Zwiebel in feine Würfel schneiden und in
Butter leicht anschwitzen, ohne dass sie Farbe bekommen. Den Majoran
fein hacken.

4. Die Kartoffeln abschütten, ausdampfen lassen und durch eine
Kartoffelpresse drücken. Mit den Speckzwiebeln, einem Esslöffel
Schmand, einem Ei und dem feingehackten Majoran verrühren und mit Salz
und Muskat würzen. Vegetarier können den Speck in der
Kartoffelfüllung problemlos weglassen 5. Den Ravioliteig mit einer
Nudelmaschine oder dem Nudelholz hauchdünn ausrollen. Dafür zuvor die
Arbeitsplatte mit Mehl bestäuben, damit er nicht haften bleibt. Den
Teig mit Eigelb bestreichen und auf die eine Hälfte kleine
Kartoffelhäufchen geben, die mit der anderen Teighälfte bedeckt
werden. Anschliessend mit einem runden Förmchen die Ravioli
ausstechen. Den restlichen Teig wieder dünn ausrollen für die
nächste Fuhre. Da sich die Kartoffel-Majoran-Ravioli auf einem Blech
sehr gut einfrieren lassen, lohnt es sich, direkt eine grössere Menge
herzustellen.

6. Die Ravioli in einem grossem Topf mit Salzwasser, dem ein Schuss
Olivenöl beigegeben wurde, drei bis fünf Minuten garen.
Währenddessen Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Steinpilze
darin anbraten. Die Schalottenwürfel zugeben und mit Salz und Pfeffer
würzen. Die Ravioli mit einer Schaumkelle aus dem Topf nehmen und kurz
in einer Mischung aus zerlassener Butter und Olivenöl schwenken, damit
sie nicht aneinander kleben. Zusammen mit den gebratenen Steinpilzen
auf tiefen Tellern anrichten.

Schnell gemacht und ebenfalls sehr lecker sind Bratkartoffeln mit
frischem Majoran. Dafür die Kartoffeln braten und zum Schluss
Schalottenwürfel und feingehackten Majoran in die Pfanne geben.
Noch gehaltvoller wird dieses rustikale Gericht, wenn man in Stücke
gezupften Räucheraal unterhebt.

Rezept: Mario Kotaska, Restaurant "La Societe", Kyffhäuserstr. 53,
50674 Köln http://www.wdr5.de/service/service_essen/394427.phtml



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Paprikafleisch mit Sauerkraut
Angelehnt an das klassische Szegediner Gulasch, das ja mit reichlich Schweineschmalz gekocht und mit fettem Schweinebauc ...
Paprikagemüse mit Hackbällchen und Reis
Das Brötchen in Wasser einweichen. Den Reis in Salzwasser weich kochen. Das Hackfleisch mit der Hälfte der gewürfelten ...
Paprikaschoten mit Quark Gefüllt
Den Deckel des Römertopfes kurz unter kaltem Wasser abspülen. von den Paprikaschoten den Decksel abschneiden, Kerne und ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe