Keschde mit Rotkraut und Kotelett

 
Keschde (Kastanien):: 1kg frische Kastanien
  2 Zwiebeln
   Gemüsebrühe
   Salz
   Petersilie
   Butter
   Zucker
 
Koteletts:: 4 Stielkoteletts von gut abgehangenem Fleisch
   etwas Mehl
   Salz, Pfeffer
  2 Eier
   Paniermehl
   Bratfett
 
Rotkraut:: 1 Kopf Rotkohl
  1 Zwiebel
  2 Äpfel
  0.25l Rotwein
  0.25l fette Brühe
  3tb (-4) Rotwein-Essig
  1 Zimtstange
  3 (-4) ganze Nelken
   reichlich Butter
   Honig
   Salz



Zubereitung:
Kastanien:
Die Kastanien werden gemeinsam am Tisch geschält (jeder schält seine
Portion). Zuerst kommt die äussere Schale weg, dann werden die
Kastanien kurz in Salzwasser aufgekocht und dann verbrennt man sich
gemeinsam die Finger, indem man von den heissen Kastanien mühsam die
innere Haut abzuziehen versucht. Das gehört dazu, denn dabei kommt man
sich näher.

Die geschälten Kastanien werden in der Gemüsebrühe bei nicht allzu
grosser Hitze gekocht. Sie sollen mehlig garen und dürfen am Ende
ruhig ein wenig zerfallen. Zwischenzeitlich werden die
kleingeschnittenen Zwiebeln in der Butter glasig gedünstet, gesalzen,
leicht gezuckert und etwa drei Minuten vor dem Ende der
Kastanienkochzeit zusammen mit der Hälfte der kleingeschnittenen
Petersilie vorsichtig untergerührt. Die zweite Hälfte der
geschnittenen Petersilie kommt am Ende auf jede einzelne
Kastanienportion.

Koteletts:
Das gewaschene und abgetrocknete Fleisch salzen und pfeffern, dann im
Mehl, im geschlagenen Ei und schliesslich im Paniermehl wälzen, bis es
ganz bedeckt ist. In der Pfanne saftig braten (neuere Variante) oder so
lange braten, bis es fast zerfällt (alte Variante).

Rotkraut:
Den Kohl teilen, den Strunk entfernen, möglichst fein hobeln und am
Abend vorher in eine irdene Schüssel geben, mit Salz, Honig, Essig und
etwas Rotwein vermischen und ab-decken. Zwiebel kleinschneiden und mit
der Butter im Kochtopf gelb anbraten, Kraut dazugeben und ebenfalls
kurz anbraten. Mit der fetten Brühe übergiessen und Zimt und Nelken
hinzugeben, alles eine Stunde schmoren. Nach einer Stunde die
kleingeschnittenen Äpfel und den restlichen Rotwein zugeben und garen.
Es sollte gar sein, wenn alle Flüssigkeit verdampft und das Rotkraut
ein wenig fettglänzend ist. Zimtstange vor dem Servieren entfernen.

http://www.swr-online.de/rp/himmelunerd/archiv/kastanien2.html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Lammrückenmedaillons an Gratin mit Wachsbohnen und Pa ...
Vorbereitung: Lammrückenmedaillons über Nacht im Kühlschrank auftauen. Paprika entkernen, säubern und in Streifen schne ...
Lammrückensteak mit Frühlingsgemüse und Kräuterpolenta
6 EL Olivenöl und Wasser erwärmen, den Suppenwürfel dazugeben und die klein geschnittene Petersilie einrühren. Zum Koche ...
Lammsalat Dakota
Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, abkühlen lassen und mit der gekochten Gerste vermische ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe