Kichererbsen-Lasagne (! Vorsicht ! Entwurf !)

 
Sauce: 500g Tomaten, gehackt (500 g entspricht einer großen Dose, abgegoßen)
  2tb Olivenöl
  2 Zwiebel, grob geschnitten
  2 Knoblauchzehen, sehr fein gewiegt
  2tb Petersilie, glatt & gehackt
  0.5ts Salz, nach Geschmack mehr
   Zitronensaft (Menge hängt von den Tomaten ab)
  1pn Zucker
   Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  1 Lorbeerblatt
 
Füllung: 200g Lasagneblätter ohne Vorkochen, grün
  3 Flaschentomaten, in dünne Scheiben geschnitten
  80g Kichererbsen (entspricht 250 g gekochten)
  1ts Koriandersamen, zerstoßen
  2tb Petersilie, glatt & gehackt (wirklich reichlich)
  200g Feta in kleinen Würfeln (kann auch weggelassen werden)
  300g Mozzarellakäse in Scheiben
  1tb Parmesankäse, frisch gerieben



Zubereitung:
Kichererbsen über Nacht einweichen, abspülen und etwa 1 1/2 Stunden
kochen, abgiessen. Ob das Kochwasser Salz und/oder Essig enthalten
soll, ist eine Glaubensfrage. Vorschlag: Kein Salz, Essig nur bei sehr
hartem Wasser.

In einem mittelgrossen Saucentopf 2 Esslöffel Olivenöl erhitzen und
die Zwiebeln mit dem Knoblauch darin rösten. Wenn sie Farbe genommen
haben, die frischen gehackten Tomaten (frische schmecken besser, aber
eine Dose tut's auch), Salz, Zucker, etwas Zitronensaft, das
Lorbeerblatt, die Petersilie und reichlich Pfeffer zufügen und unter
gelegentlichem Rühren etwa 15 Minuten köcheln lassen. Dosentomaten
müssen nur kurz aufkochen und 15 - 20 Minuten auf der ausgeschalteten
Herdplatte unter gelegentlichem Rühren durchziehen. Abschmecken. Wenn
die Sauce langweilig schmeckt, ggf. stärker einkochen oder mit
Tomatenmark aromatisieren.

Eine Lasagneform leicht mit Öl auspinseln. Den Boden mit Tomatensauce
bedecken, Lasagne-Platten darüberlegen. Darauf die Hälfte der
Kichererbsen und der Fetawürfel geben, mit Petersilie und Koriander
bestreuen. Knapp die Hälfte der verbliebenen Tomatensauce
darübergiessen, mit einem Drittel der Mozzarellascheiben abdecken und
die Hälfte der Flaschentomaten-Scheiben darauflegen, pfeffern, salzen
und mit Parmesankäse bestreuen.

Eine zweite Lage Lasagne-Platten einschichten, die restlichen
Kichererbsen darauf verteilen und bis auf etwas Tomatensauce und
Parmesankäse wie zuvor bedecken. Auf die dritte Schicht Nudeln den
letzten Rest Tomatensauce giessen, mit dem verbliebenen Mozzarella
bedecken und mit dem restlichen Parmesankäse bestreuen.

Die Lasagne im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad etwa 1/2 - # Stunde
backen.

Anmerkung: Der Käse ist nicht so wichtig - einfach weglassen und die
Lasagne ist auf Wunsch vegan.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Spaghetti in Tomaten-Wodka-Sauce
Spaghetti in Salzwasser bissfest kochen. In einer Pfanne Butter schmelzen, Knoblauch und Zwiebel darin glasig dünsten. P ...
Spaghetti Köhlerin Art - Spaghetti Alla Carbonara
Die Amerikaner, so heisst es, hätten die Spaghetti alla carbonara erfunden, als die Alliiertentruppen im Zuge des Zweite ...
Spaghetti Köhlerin Art - Spaghetti Alla Carbonara
Die Amerikaner, so heisst es, hätten die Spaghetti alla carbonara erfunden, als die Alliiertentruppen im Zuge des Zweite ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe