Knoblauch gibt Speisen Pfiff

  



Zubereitung:
Mit Knoblauch ist das so ein Sache. Die einen lieben ihn über alle
Massen, die anderen lehnen ihn strikt ab. Wie auch immer, die kleinen
Zehen - oft mit grosser Wirkung - gehören einfach in viele Gerichte.
Die Heimat des Knoblauchs, auch Knofel, Knufloch, Knobel oder Chnöbli
genannt, liegt wahrscheinlich in Südwestasien, in Indien und in den
Steppen Innerasiens. Über den Balkan gelangte Knoblauch nach
Westeuropa. Weltweit, wo das Klima sonnig ist, wird Knoblauch
angebaut.
Ganz schön dufte
Bereits die Ärzte der Antike und des Mittelalters verabreichten
Knoblauch u.a. gegen Sommersprossen, bei Knochenbrüchen und Gelbsucht.
Tatsächlich liefert Knoblauch Kohlenhydrate, Eiweiss, Fett, Calcium,
Phosphor, Vitamin B1, B2 und ca. 14 mg Vitamin C pro 100 g Knoblauch
sowie Selen. Verursacher des "Duftes aus allen Löchern" ist das
schwefelhaltige ätherische Öl Allicin. Regelmässig genossen, d. h.
empfohlen werden 4 Gramm täglich, soll "Knofel" einen
blutdrucksenkenden Effekt haben und möglicherweise die Durchblutung
der Herzkranzgefässe verbessern. Ausserdem soll er zur Senkung der
Cholesterinwerte beitragen. Auch antibakterielle Eigenschaften werden
ihm zugeschrieben.

Knobi gibt es rund ums Jahr
Knoblauch kann man ganzjährig kaufen. Frisch ist er ab Mai im Handel.
Dann sind die Zehen saftig, zart und von nicht so ausgeprägter
Schärfe.
Man bekommt Knoblauch lose, in Bündeln oder in Zöpfen. Ratsam: nur
stückweise kaufen. Die Zehen der Knolle, weiss oder rosa, sollten
prall sein, keinen grossen Keil oder braune Flächen haben. Intensiver
Geruch deutet auf verletztes Fruchtfleisch hin. Alternative zu den
Knollen: Knoblauchgras, -pulver, -salz (Mischung von 2/3 Salz und 1/3
Knoblauchpulver), -essenz, -saft und -öl (wird durch Destillation
gewonnen). Geräucherte Knoblauchzehen gibt es im Winter. Diese Knollen
sind nicht keimfähig und sind entsprechend lange haltbar. Frische
Knollen halten im Gemüsefach des Kühlschranks bis zu 2 Wochen;
getrocknet bis zu 6 - 7 Monate bei luftiger und trockener Lagerung.
Mehrere Knollen am besten am dürren Laub zusammengebunden aufhängen.
Späte Sorten sind besser lagerfähig als frühe.

Einfach in der Zubereitung
Knoblauchzehe von der Knolle abtrennen und häuten. Jeder Knoblauch-Fan
hat seine eigene Ansicht zum Zerkleinern dieser duften Zehen:
- Entweder mit dem Küchenmesser, ähnlich wie eine Zwiebel, schneiden.
- Oder: die grob geschnittenen Stücke im Mörser zerdrücken.
- Oder: die Stücke mit etwas Salz bestreuen (dann rutschen sie nicht
weg) mit dem Schaft eines breiten Messers zerdrücken.
- Oder: in der Knoblauchpresse zerquetschen.

Küchentipps
- Knoblauch muss nach dem Schälen oder Zerkleinern sofort weiter
verarbeitet werden; bleibt er zu lange an der Luft liegen, oxidiert
das enthaltene ätherische Öl.
- Keine Zehen mit "grüner Seele" (Keim im Zeheninnern) verwenden; sie
sind bitter und scharf.
- Knoblauch nicht zu dunkel anbraten, dann wird er bitter. Knoblauch
als letzte Zutat in das Fett geben und die Hitze reduzieren.
- Knoblauch darf mitgekocht werden; er verliert dabei die Schärfe und
verbreitet ein angenehmes Aroma.
- In der Haut gebraten schmeckt Knoblauch auch als Beilage oder Paste
sehr gut.
- Soll es nur ein Hauch sein, dann Töpfe, Schüsseln oder Teller mit
einer geschälten Zehe ausreiben.

Gegen Knoblauchduft:
Ein Glas frische Milch oder Kaffee trinken oder einen Apfel essen.
Frische Petersilie, 1-2 Gewürznelken, frische in Essig eingelegte,
geschälte Ingwerscheiben können helfen.
:Notizen (*) : Quelle: Winke & Rezepte 04 / 2000
: : der Hamburgischen Electricitätswerke AG
:Notizen (**) : Erfasst und aufbereitet von Lothar Schäfer
: : (Lothar.Schäfer@ruhr-uni-bochum.de)



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Hähnchen-Eintopf mit Mango
Reis in Salzwasser garen. Gemüsezwiebel würfeln, in Margarine andünsten, mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen, mit A ...
Hähnchen-Erdnuss-Pfanne
Alle Zutaten bis auf das Hähnchenbrustfilet mit 3 El Wasser vermischen. Das Filet in schmale Streifen schneiden und dazu ...
Hähnchen-Feigen-Spiesse mit Broccoli-Pfefferkäse-Püree
Zubereitung: Die Feigen jeweils mit einer Speckscheibe umwickeln, abwechselnd mit den Hähnchenbrustwürfeln auf Holzspies ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe