Knoblauchsauce I

  15 Knoblauchzehen
  10 Schalotten
  0.75l milder Weissweinesssig
   Bohnenkraut
   Estragon
   Basilikum
   Salz
   Pfeffer
  0.25l Weisswein
  1 Hühnerleber
  200g frischer Speck
  1 Eigelb



Zubereitung:
Die Knoblauchzehen und die Schalotten häuten und fein hacken. Die
Kräuter ebenfalls fein hacken. Den Weinessig mit den Kräutern,
Knoblauchzehen und Schalotten ca. 3 Stunden auf milder Hitze einkochen
lassen, bis die Flüssigkeit fast völlig verdunstet ist.

Den Wein angiessen und allesdurch ein feines Sieb treiben. In diese
Sauce den feingeriebenen Speck und die zerstampfte Leber einrühren und
nochmals ca. 30 Minuten kochen. Die Sauce mit dem verquirlten Eigelb
binden, abschmecken und anrichten.

Man reicht sie Lamm-, Hammel-, Rind- oder Gamsbraten. Aber auch zu
Meeresfisch schmeckt sie ausgezeichnet.

Diese Knoblauchsauce können wir als Vorläuferin der in Südfrankreich
heut sehr beliebten >>Aioli



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Die französische "Sauce Diable" (Teufelssauce)
Diese kräftige, pikante Sauce passt sehr gut zu gegrillten Geflügel, insbes. zu Stubenküken oder Hähnchen. Aber auch zu ...
Die Rouille aus der Provence
Während die Aioli ihre Würze ausschliesslich vom Knoblauch und vom Salz hat - sie ist also eher mild - erhält die Rouill ...
Die Welt der Espumas (Info)
'Espumas' kommt aus dem Spanischen und heisst soviel wie Schaum. Der Starkoch Ferran Adrìa, entwickelte eine fantastisch ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe