Knoblauchsuppe mit Safran

  15 Knoblauchzehen; */-
  2 Lorbeerblätter
  2dl Salzwasser
  7 Safranfäden
   Salz
   Pfeffer
 
HÜHNERBOUILLON:  Sollte
  1l Hühnerbouillon ergeben sonst mit Wasser
   auffüllen
  700g Pouletteile tiefgekühlt aufgetaut
   Suppengemüse; bestehend aus
   Wirz
   Karotte
   Lauch
   Knollensellerie
   Zwiebel
   Petersilie
  100g Champignons
  10 Pfefferkörner
  1tb Bratbutter
  2 Nelken
  2 Zweige Thymian
  2dl Trockener Weisswein
 
BEILAGE:  Baguette
   Olivenöl
  100g Gorgonzola
 
REF:  Brückenbauer 1, 1. Januar 1997
   Vermittelt von R.Gagnaux



Zubereitung:
Für die Hühnerbouillon die Pouletteile in Stücke hacken.
Suppengrün zerkleinern, Champignons halbieren und Pfefferkörner
quetschen. In einer grossen Pfanne die Bratbutter erhitzen.
Pouletstücke darin kräftig anbraten, aber nicht zu dunkel werden
lassen. Gemüse beifügen und unter Wenden mitbraten. Gewürze und
Kräuter dazugeben und mit Wein ablöschen. Bei mittlerer Hitze fast
einkochen lassen. Dann mit so viel kaltem Wasser aufgiessen, bis die
Zutaten knapp bedeckt sind. Offen rund zwei Stunden köcheln lassen, ab
und zu den Schaum abschöpfen. Sobald die Flüssigkeit zu 2/3
eingekocht ist, diese durch ein feines Sieb abgiessen. Auskühlen
lassen und wenn nötig entfetten.

Die Knoblauchzehen schälen. Salzwasser und Lorbeerblätter aufkochen,
den Knoblauch darin etwa fünfzehn Minuten garen. Mit einer Schaumkelle
herausnehmen und pürieren. Safranfäden ins Knoblauchkochwasser geben
und quellen lassen.

In einer Pfanne die Hühnerbouillon aufkochen. Knoblauchpüree und
Safranwasser unter Rühren beifügen. Fünfzehn Minuten schwach
köcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Baguette schräg in Scheiben schneiden, mit wenig Olivenöl beträufeln
und im noch heissen Ofen etwa fünf Minuten toasten. Den Gorgonzola in
Würfel schneiden, auf die heissen Brotscheiben verteilen und leicht
schmelzen lassen.


Die Lorbeerblätter aus der Suppe entfernen. Die Suppe in vorgewärmten
Bowls anrichten. Dazu die Gorgonzolabrote servieren.

Tipps&Varianten Wenn Sie die Suppe lieber gebunden haben, können Sie
drei bis vier Eigelb mit vier Esslöffeln Rahm verrühren, unter
Rühren in die leicht kochende Suppe geben. Bis knapp vor den Kochpunkt
bringen und sofort servieren. Nicht mehr kochen, sonst gerinnt die
Eibindung.

Knoblauch im Salbei- oder Bohnenkrautwasser garen.

Gorgonzola-Croutons weglassen und dafür pro Person ein pochiertes Ei
in die Suppe geben.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Käsesouffle mit Spinat
Den Spinat waschen, erlesen und die groben Stiele entfernen. Blätter in breite Streifen schneiden. Zwiebel fein hacken. ...
Käse-Souffle mit Sprossen
Diese feine Vorspeise enthält durch den Käse viel Kalzium, das Sie jetzt besonders brauchen. Die Sprossen der Luzerne (A ...
Käsesouffle, die klassische Überraschung
(*) Für eine Form von 1,9 Liter Inhalt, reicht für sechs Personen als Vorspeise bzw. drei Personen als Hauptmahlzeit Be ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe