Knusprige Ente mit Tamarindensauce (*)

  500g Entenbrustfleisch mit Haut
  2 Eingelegte Knoblauchzehen; aus dem Glas
  1 Frühlingszwiebel
  1lg Tomate
  5 Getrocknete Chilischoten
  4 Knoblauchzehen
  2 Korianderzweige mit Wurzeln
  6 Scheib. Ingwerwurzel; fein
   Salz
  10tb Pflanzenöl
  1tb Austernsauce; (*)
  3tb Tamarindenmus; (*)
  2tb Palmzucker; (*)
  1tb Stärkemehl
  4tb Weizenmehl
  1ts frisch gemahlener Pfeffer



Zubereitung:
(*) Ped Grob Sod Makam Das Entenfleisch waschen, trockentupfen und in
feine Streifen schneiden. Den eingelegten Knoblauch in kleine Würfel
schneiden. Die Frühlingszwiebel waschen, putzen und in etwa 4 cm lange
Streifen schneiden. Die Tomate waschen, Stielansatz entfernen und in
kleine Würfel schneiden. Die Chilischoten trocken im Wok rösten.
Herausnehmen und beiseite stellen. Die frischen Knoblauchzehen
schälen, mit einem breiten Messer flachdrücken und in kleine Würfel
schneiden. Die Korianderzweige waschen, die Wurzel abschneiden, die
Blättchen abzupfen und grob zerkleinern. Korianderwurzel, frischen
Knoblauch, die Hälfte der Ingwerscheiben und Salz im Mörser
zerstoßen. Entenfleisch mit der Mischung einreiben und etwa 40 Minuten
marinieren. Restlichen Ingwer fein hacken. Mit den Tomaten, dem
eingelegten Knoblauch und 1/5 des Öls im Wok kurz erhitzen.
Austernsauce, Tamarindenmus und Palmzucker dazugeben. Das Stärkemehl
mit etwas kaltem Wasser verrühren und untermischen. Kurz kochen
lassen, dann aus dem Wok abgießen und beiseite stellen. Weizenmehl mit
Salz und gemahlenem Pfeffer vermischen und das Entenfleisch darin
wenden. Das restliche Öl im Wok erhitzen und das Fleisch darin etwa 4
bis 8 Minuten braten. Aus dem Wok nehmen und auf Küchenpapier
abtropfen lassen. Das Entenfleisch auf vorgewärmten Tellern anrichten.
Die Sauce noch einmal erhitzen und Frühlingszwiebel,
Korianderblättchen und die gerösteten Chilischoten dazugeben. Über
das Entenfleisch gießen und sofort servieren.

Vorbereitungszeit: 60 Minuten Zubereitungszeit: 15 Minuten

Anmerkung: In der thailändischen Küche spielt Knoblauch eine
wichtige Rolle. Am besten verwenden Sie für dieses Gericht frische
thailändische Knoblauchzehen, die kleiner sind als unsere
Knoblauchzehen, dafür aber milder und aromatischer im Geschmack.

(*) Austernsauce: Die dunkelbraune dickflüssige Sauce wird zum
Kochen und als Tischwürze verwendet. Für die Herstellung werden
Austern in Sojasauce mit verschiedenen Gewürzen eingekocht.
Angebrochene Flaschen halten auch ohne Kühlung fast unbegrenzt.

(*) Tamarinde: Das Fruchtfleisch der Tamarindenschote verleiht
Speisen einen angenehm säuerlichen Geschmack. Tamarinde wird meist in
getrocknetem Zustand angeboten. Man muß sie vor Gebrauch in heißem
Wasser einweichen, den aufgelösten Fruchtsaft durch ein Sieb abgießen.
Dosierung je nach Geschmack. Ersatzweise Essig oder Limettensaft.

(*) Palmzucker: Wird aus den Früchten spezieller Palmen gewonnen.
Der Fruchtsaft wird zu einer dickflüssigen Masse eingekocht und
getrocknet. Wird in Thailand als Würze verwendet. Ersatz: brauner
Rohrzucker.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Bbq: Spareribs - E&t
1. Ketchup mit Honig, Salz, Pfeffer, Tabasco, Oregano, Essig und Tomatenmark zu einer Sauce verrühren. 2. Fettpartien v ...
Bbq: Spareribs - E&t
1. Ketchup mit Honig, Salz und Pfeffer, Tabasco, Oregano, Essig und Tomatenmark zu einer Sauce verrühren. 2. Fettpartie ...
Bbq: Spareribs mit Honigsosse
Fleisch mit dem geputzten und grobgehackten Suppengrün, etwas Salz und Pfefferkörnern knapp mit Wasser bedeckt etwa 15 M ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe