Kochen mit Nüssen (Info)

  1 Info



Zubereitung:
Im Herbst und der Vorweihnachtszeit werden sie besonders gerne geknackt
- Nüsse. Die köstlichen Kraftspender Nüsse sind ideal zum Knabbern,
Backen und natürlich auch zum Kochen. Von der delikaten Vorspeise bis
zum raffinierten Hauptgericht können sie ganz vielfältig verwendet
werden. Doch nicht nur wegen des guten Geschmacks lohnt es sich Nüsse
zu knacken, sie enthalten neben hochwertigen Ölen, viel Eiweiss,
Vitamine und Mineralstoffe.

_Tipps und Warenkunde_ * Nüsse sind gesunde Kraftpakete. Sie
enthalten je nach Sorte 10-20 % an lebenswichtigen Aminosäuren auf
Pflanzenbasis, zwischen 50 und 70 Prozent Fett, wobei jedoch ihr Anteil
an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren besonders hoch ist.
Darüber hinaus enthalten Sie beachtenswerte Mengen an Vitaminen
(insbesondere Vitamine der B-Gruppe), Mineralstoffen und
Spurenelementen.
* Da für den Energiekick bereits einige Nüsse genügen, sollte wegen
des hohen Fettgehalts der Tagesverbrauch an Nüssen nicht mehr als ca.
50 g betragen.
* Ungeschälte Nüsse sind an einem kühlen, trockenen und luftigen Ort
monatelang haltbar. Geschälte Nüsse können wegen ihres hohen
Fettanteils mit der Zeit ranzig werden, sie sind nicht so lange haltbar
wie ungeschälte und sollten gut verschlossen, dunkel und gekühlt
aufbewahrt werden.
* Von Vorteil ist es, ganze Nüsse zu kaufen und sie selbst zu hacken
oder zu mahlen denn gemahlene Nüssen haben eine grössere Oberfläche
und bieten damit Schimmelpilzen mehr Angriffsmöglichkeiten.
* Wichtig für die Qualität frisch geernteter Nüsse ist das Trocknen.
So muss beispielsweise von frisch vom Baum gefallenen Walnüssen die
äussere grüne Schale entfernt werden, und die Nüsse an einem warmen
und luftigen Ort zum Trocknen ausgelegt werden, keinesfalls dürfen sie
gewaschen werden.
* Das Aroma der Nüsse entfaltet sich besonders intensiv, wenn sie vor
dem Verzehr in einer beschichteten Pfanne ohne Fett geröstet werden.
* Die weissgelbe Samenhaut der Walnusskerne lässt die Nüsse leicht
bitter schmecken. Deshalb sollte man sie entfernen, dazu die Kerne mit
heissem Wasser überbrühen, gleich kalt abschrecken und dann die Haut
abstreifen.
* Nüsse lassen sich übrigens bis zu 12 Monate problemlos in einem
Tiefkühlbeutel oder einer Tiefkühldose, luftdicht verschlossen,
eingefrieren. Ganz gleich ob mit oder ohne Schale, ganz, gehackt oder
gerieben. (Jedoch nicht frisch vom Baum einfrieren, sondern die Nüsse
erst trocknen.) Rezepte: Pilzcremesuppe mit Walnüssen Walnusssauce zu
Pasta Zander mit Kräuter-Nuss-Kruste
http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/vvv/kochschule/2003/10/21/index.ht ml



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Mallorca - das kleine Weinwunder (Info)
_Sangria kontra Wein_ Mallorca ist eine Insel - keine allzu grosse zudem: gerade mal 3.500 km ...
Mandarinen (Info)
Mandarinen gehören zu einer grossen Familie kleiner Zitrusfrüchte. Wie schon der Name vermuten lässt, kommen Mandarinen ...
Mandeln (Info)
Herkunft & Sorten: Die Mandel ist der Samenkern des Mandelbaums, der aus Ostasien stammt. Im Altertum gelang der Baum na ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe