Kokosnüsse: Außen hart - innen Zart

  



Zubereitung:
Die harte Schale der Kokosnuss lässt sich oft nur mit Hilfe einer
Säge oder eines Hammers öffnen. Doch erstmal beim Fruchtfleisch
angekommen, bietet dieses zusammen mit dem erfrischenden Kokoswasser
eine tropische Belohnung der Extraklasse.

Ihren Ursprung hat die Kokosnuss wahrscheinlich im tropischen
Melanesien, einer Inselgruppe im südwestlichen Ozean. Dort fielen die
Früchte ins Meer und wurden bis in weit entfernte Länder wie Indien,
Mexiko und Brasilien getrieben. Heute findet man die leckeren Nüsse in
fast allen Tropengebieten. Sie wachsen an 10 bis 15 Meter hohen
Kokospalmen, von denen sie in Handarbeit geerntet und ganzjährig nach
Europa exportiert werden. Bevor sie ihre lange Reise antreten, müssen
die äussere Schichten der Früchte entfernt werden: eine grüne bis
hellbraune Schale sowie die darunterliegende Faserschicht. Zum
Vorschein kommt der braune Steinkern, den wir als "eigentliche" Nuss
aus dem Handel kennen. Ihr ölhaltiges Fleisch lässt sich direkt
verzehren oder zur Herstellung von Kokosbutter und -öl verwenden. Doch
nicht nur die Frucht, auch die Palme selbst ist in den Tropen
wichtiger Rohstoff: der Stamm dient als Bau- und Brennstoff, die
Blätter als Bedachungs- und Flechtmaterial, die jungen Schösslinge
als Gemüse und die Blueten als Basis für Palmwein. Aus diesem Grund
erhielt die Kokospalme auch den klangvollen Namen "Baum des Lebens".

Harte Schale, flüssiger Kern
Umhüllt von einer sehr harten Schale befindet sich in einem Hohlraum
im Innern der Nuss das Kokoswasser, das sich mit zunehmender Reife der
Frucht in weisses Fruchtfleisch, den Samen, verwandelt. Sind die
Früchte überreif, ist kaum noch etwas von der Flüssigkeit übrig,
das Fleisch wird trocken. Die bei uns im Handel angebotenen Früchte
sind zumeist reif, sollten jedoch nicht überlagert sein, denn im
Verlauf des Reifeprozesses nehmen der angenehm nussartige Geschmack des
Fruchtfleischs sowie der erfrischende, süss-säuerliche der
Flüssigkeit ab.

Eine für alles
Die Kokosnuss ist vielseitig verwendbar. Nicht nur ihr Wasser, sondern
auch das Fruchtfleisch ist pur ein Genuss. Darüber hinaus gibt es
viele leckere Rezepte für Kokos-Kuchen, -Torten, -Kekse und -Puddings.
Auch Herzhaftes wie Fisch-, Fleisch- und Reisgerichte erhalten durch
diese Zutat einen Hauch Exotik. Als besondere Spezialität der
exotischen Küche gilt Kokosmilch, die durch Aufkochen des geraspelten
Fruchtfleischs mit Milch entsteht. Hiermit lassen sich süsse wie
würzige Speisen anreichern und durch Chili zu scharf geratene Gerichte
ausgleichen.

Tip
Die harte Schale der Kokosnuss lässt sich leichter öffnen, wenn die
Frucht ohne Kokoswasser für 10 bis 15 min. in einen 200° heissen
Backofen gelegt wird. Durch die Hitze springt die Schale auf und kann
ganz einfach entfernt werden.

Was steckt drin
100 g Fruchtfleisch enthalten
1,0 mg Vitamin E 380 mg Kalium 2,3 mg Eisen 37 g Fett
1575 kJ / 376
:Notizen (*) : Quelle: Winke & Rezepte 12 / 99
: : der Hamburgischen Electricitätswerke AG
:Notizen (**) : Erfasst und aufbereitet von Lothar Schäfer
: : (Lothar.Schäfer@ruhr-uni-bochum.de)
: : 376 kcal
: : 1575 kJoule



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Apfel-Chutney
Alle Zutaten in einen Kochtopf geben und unter ständigem Rühren 30 bis 40 Minuten dick einkochen lassen. In saubere, vor ...
Apfel-Chutney mit Curry
Äpfel schälen, halbieren, entkernen, in Stücke schneiden, in eine Schüssel geben und mit Salz bestreuen. Ingwer schälen, ...
Apfelcremesuppe mit Curry
1. Die Äpfel vierteln, schälen, vom Kerngehäuse befreien. Mit feingewürfelten Schalotten und Ingwer, der durchgepreßten ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe