Konfitüre und Kompott (Info)

  1 Info



Zubereitung:
Frische Beeren und Früchte sind nicht nur pur ein Genuss, sie eignen
sich auch ausgezeichnet für selbstgemachte Kompotts und Konfitüren.
Nach Lust und Laune lassen sich mit der Beeren- und Fruchtvielfalt aus
dem Garten schmackhafte Konfitüren variieren, die zumindest auf dem
Frühstücksbrötchen auch im Herbst noch das Gefühl von Sommer
vermitteln. Doch nicht nur die Früchte schaffen Abwechslung, auch die
Art der Zubereitung. Folgende Möglichkeiten gibt es, Konfitüren
zuzubereiten: - Konfitüre mit Gelierzucker (besteht aus Zucker,
Apfelpektin und Zitronensäure) kochen, klassisch Frucht und
Gelierzucker im Verhältnis 1:1; oder mit weniger Zucker. Hier gibt es
Gelierzucker im Verhältnis 2:1, oder Gelierzucker im Verhältnis 3:1.
- Konfitüre mit normalem Zucker kochen. Dann muss allerdings eine
Gelierprobe gemacht werden. Damit prüft man, ob die Konfitüren nach
dem Kochen auch wirklich fest wird. d.h. 1 Löffel auf einen kleinen
Teller geben, abkühlen und Teller schräg halten, prüfen ob die
Konfitüre schon fest wird. Der Nachteil beim Kochen mit normalen
Zucker ist die längere Kochzeit.
- Konfitüre roh rühren, schmeckt sehr lecker , muss aber schnell
verzehrt werden, da sie nicht lange haltbar ist.

Grundsätzlich ist beim Kochen von Konfitüren zu beachten, dass die
verwendeten Früchte von guter Qualität sind. Überreife, leicht
angefaulte, aber auch ungenügend ausgereifte Früchte eignen sich
nicht.

Die Konfitüre immer kochend heiss in Gläser füllen und
verschliessen. Wichtig ist, dass die Gläser immer sehr sorgfältig
heiss ausgewaschen werden. Wer möchte kann sie bis zur Verwendung in
den Backofen bei ca. 150 Grad stellen. So werden Keime abgetötet.

Ebenfalls ist darauf zu achten, dass die Schraubdeckel
(Twist-off-Deckel) keine Roststellen oder gravierende Dellen aufweisen.

Die Konfitürenengläser immer randvoll machen, obenauf 1 Löffel des
entsprechenden Obstwassers Ö oder neutral: Rum geben, dies
verlängert die Haltbarkeit und schützt vor Schimmel. Gleich
zuschrauben und auf den Kopf stellen, damit sich Vakuum bildet und der
Hohlraum im Deckel möglichst steril wird.

Rezepte:
Aprikosenkompott mit Amaretto Himbeerkonfitüre, roh gerührt
Sauerkirschkonfitüre mit Vanille und Sternanis
http://www.swr-online.de/kaffee-oder-tee/vvv/kochschule/archiv/2000/
06/27/index.html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Cocktail-Party (Info)
Lust zu Feiern? Dann laden Sie Ihre Lieben doch mal zu einer Cocktailparty ein. Die Dekoration ist im coolen US-Look geh ...
Couscous (Info)
Ein Blick in fremde Töpfe offenbart traditionelle Gerichte, deren Geschmack angenehm überrascht. Couscous, das berühmte ...
Cranberry-Kompott
Zucker und wasser in einem Topf mischen, umrühren bis sich der Zucker auflöst und aufkochen. Die gewaschenen und verlese ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe