Kräuterhackbraten

  1 groß. Schweinsnetz beimMetzger vorbestellen
  2 mittl. Lauchstängel
  50g Spinatblätter
  5bn Petersilie
  1tb Butter
  4dl Buttermilch nature
  200g Bauernbrot oder Weißbrot
  750g Gehacktes Rindfleisch
  750g Gehacktes Schweinefleisch
  500g Kalbsbrät
  3 Eigelb evtl. mehr
   Salz
   Pfeffer
   Muskatnuss
   Zimtpulver
  150g Sbrinz gerieben
  2tb Bratbutter
  350ml Rotwein
  750ml Fleischbouillon
 
Ref:  Gästebuch Zvsm Meiers Modeblatt 40/97
   Vermittelt von R.Gagnaux



Zubereitung:
Beachten: die Mengenangaben im Text beziehen sich auf eine Zubereitung
mit 1.5 kg Hackfleisch (d.h. 2 Hackbraten).

Das Schweinsnetz in lauwarmem Wasser einweichen.

Den Lauch rüsten und fein schneiden. Den Spinat unter fließendem Wasser
spülen und fein hacken. Die Petersilie ebenfalls fein hacken.
Lauch, Spinat und Petersilie in der warmen Butter andünsten.
Auskühlen lassen.

Die Buttermilch in einem Pfännchen leicht erwärmen. Vom Feuer nehmen.
Das Brot dünn entrinden, in Stücke schneiden, in die Buttermilch geben
und quellen lassen. Anschließend ausdrücken und mit einem Wiegemesser
fein hacken.

Das Fleisch mit dem Brät, den Eigelb und dem Brot mischen. mit Salz,
Pfeffer, reichlich Muskatnuss und Zimt kräftig würzen. Die Fleischmasse
mit nassen Händen kneten, bis sie gut zusammenhält.
Das Schweinsnetz gut abtropfen lassen. Sorgfältig ausbreiten und in 2
Teile schneiden. Die Fleischmasse halbieren, auf die Netze verteilen
und von Hand zu Rechtecken von 2 cm Dicke formen. mit den Kräutern und
dem Sbrinz bestreuen. Mitsamt Netz wie eine Roulade satt aufrollen.
Netz, das an den seitlichen Rändern übersteht, mit einer Schere
zurückschneiden.

Die beiden Fleischrouladen in einem Bräter in der heißen Bratbutter
anbraten. mit dem Rotwein ablöschen und diesen etwas einkochen lassen.
Soviel Bouillon dazugießen, dass die Hackbraten zur Hälfte in der Sauce
liegen.
Zugedeckt 90 Minuten schmoren lassen, nach 45 Minuten wenden.

Die Kräuterhackbraten herausnehmen und mit einem scharfen Messer in
Tranchen schneiden. Die Sauce durch ein Sieb passieren. mit Salz und
Pfeffer abschmecken. mit den Kürbisduchesses (*) und einem knackigen
Blattsalat servieren.

Tipp: Den Kräuterhackbraten statt in ein Schweinsnetz in blanchierte
Wirz - oder Lattichblätter wickeln.

(*) Siehe Rezept "Kürbisduchesses"
:Notizen (**) : Gepostet von: Rene Gagnaux
: : Email: r.gagnaux@ch.inter.net



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Yucca... Teil 2
Anfang: siehe Teil 1. Zu den hier gemeinten Yucca gehört zum Beispiel die Yucca brevifolia (Josuabaum,Joshuabaum, Joshu ...
Yucca... Teil 3
Anfang: siehe Teil 2. Die Bananen-Yucca hat ihren Namen aufgrund der von den Indianern gegarten Wurzel, die nach Banane ...
Yucca... Teil 4
Anfang: siehe Teil 3. Maniok, Manhiot esculenta, Yucca Die Kassave ist eine der wichtigsten Nutzpflanzen in den warm-f ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe