Kräutersteckbrief: Gemeiner Portulak

 
PORTULAKGEWÄCHSE:  Portulak



Zubereitung:
PORTULAK (PORTULACA OLERACEA) MERKMALE: Einjährige, kahle,
fleischige, etwa 30 cm hohe Pflanze.
Die von Grund an verzweigten Stengel sind niederliegend oder
aufsteigend, glänzend und oft rot überlaufen. Die fleischigen,
glänzend dunkelgrünen Blätter wechselständig angeordnet, nach oben
hin fast gegenständig und gehäuft, sitzend, länglich
verkehrt-eiförmig, mit keilförmigem Grund. Nebenblätter borstig.
Die kleinen weissen oder gelblichen, schnell vergehenden Blueten
einzeln oder bis zu dreien, meist endständig in den Gabelästen oder
Blattachseln. Kelch 2-spaltig, stumpfgekielt, nach der Bluete
abfallend. Meist 5 Kronblätter, verkehrt-eiförmig, am Grunde leicht
verwachsen, 7-12 Staubblätter. Fruchtknoten halbunterständig,
1-fächerig, Griffel 3-6-spaltig, fadenförmig.
Kapsel verkehrt-eiförmig, mit einem Deckel öffnend, die schwarzen
Samen nierenformig und kurzwarzig.

STANDORT: In Gärten, auf Äckern, an Wegen, Bahndämmen,
ursprünglich als Kulturpflanze angebaut, verwildert und mancherorts
eingebürgert.

VERBREITUNG: Hauptsächlich im südlichen und mittleren Europa.

BLUETEZEIT: Juli bis Oktober.

VERWENDUNG: Die ganze, vor der Bluete gesammelte, schwach salzig
schmeckende Pflanze wird zu Salat, Gemüse oder Kräutersuppen
verwertet. In Salz oder Essig eingelegte Blätter (man kann auch Wein
nehmen) eignen sich als Wintervorrat. In der Heilkunde bei
Entzündungen und als Antiskorbutikum gebräuchlich.

ALLGEMEINES: Von dem Portulak, auch Gemüse-Portulak oder
Bürzelkraut genannt, wird eine kräftigere, aufrecht wachsende
Unterart als Gemüse angebaut (P. oleracea ssp. sativa). Der
Grossbluetige Portulak (P. grandiflora) ist eine beliebte Zierpflanze.
Die Arten dieser Familie sind hauptsächlich im westlichen und andinen
Amerika verbreitet.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Zwiebel-Brokkoli-Auflauf
Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Den Brokkoli putzen und waschen, Stiele und Röschen voneinander trennen. Die ...
Zwiebelcamembert
Den Camembert mit der Gabel fein zerdrücken. Die Zwiebel ganz klein würfeln und zusammen mit Eigelb, Gewürze und zer ...
Zwiebelchutney
Zwiebeln in Ringe schneiden. Butter erhitzen, Zwiebeln 5 bis 7 Minuten darin andünsten. Essig und Sirup dazugießen, Pude ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe