Bärlauch (Info)

  1 Info



Zubereitung:
Unter Gourmets gilt er als besonders feines Gewürzkraut: Bärlauch,
auch wilder Knoblauch genannt. Ab Ende April können geuebte Sammler in
schattigen Au- oder Laubwäldern die in Nordeuropa und Asien
beheimatete Pflanze pflücken. Renommierte Köche wie etwa Carsten
Dorhs bieten mittlerweile sogar Sammler-Seminare für Bärlauch-Laien
an.

Carsten Dorhs / Bärlauch-Seminare http://www.carsten-dorhs.de

Bärlauch ist ein Frostkeimer, das heisst, die Samen benötigen den
winterlichen Frost zum Keimen. Die Pflanze liebt einen einfachen, lehm-
und leicht kalkhaltigen Boden sowie einen schattigen Standort ohne
direkte Sonneneinstrahlung. Wichtig für das Wachstum ist eine gewisse
Grundfeuchte, die man auch beim Züchten zu Hause künstlich erschaffen
kann.

Geschmacklich ist Bärlauch dem Knoblauch ähnlich. Allerdings
verursacht er nicht dessen störenden Mund- oder Körpergeruch.
Sogar eine heilende Wirkung wird dem edlen Kraut zugeschrieben: So
soll es zum Beispiel Bakterien bekämpfen sowie Magen-Darm-Beschwerden
lindern können. Darüber hinaus ist es reich an Mineralstoffen und
Vitamin C.

Den wilden Knoblauch verwendet man am besten frisch. Direkt gepflückt,
behält er sein Aroma am ehesten in einem kleinen, mit Luft gefüllten
und mit ein wenig Wasser benetzten Plastikbeutel.
Man kann ihn aber auch einfrieren oder zu Pesto verarbeiten.
Grundsätzlich ist alles an der Pflanze essbar - Blätter, Bluete,
Knolle und Samen. Bärlauch eignet sich für die verschiedensten
Gerichte. Wie wäre es beispielsweise mit Bärlauchgnocchi? Fernsehkoch
Carsten Dorhs weiss, wie es geht: Maispoulardenbrust mit
Bärlauchgnocchi in Weissweinsauce (=> extra Rezept).

http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/tips/domizil/64841/in
dex.html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Partysnacks für Silvester (Info)
_Fingerfood vom Büfett_ Diesmal soll die Party wirklich ohne grossen Aufwand steigen: Wir bereiten alles vor und stelle ...
Passionsfrucht (Info)
Ursprünglich ist die Passionsfrucht in Brasilien beheimatet. Ihren Namen verdankt sie ihrer zauberhaft schönen Bluete. S ...
Passionsfrucht, Maracuja, Granadilla (Info)
Es gibt tatsächlich 100 Arten und Sorten von Passionsfrüchten, wovon etwa 30 essbar sind. Die bekannteste ist die aus Ko ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe