Krill - Ein Krebs mit grosser Heilkraft (Info)

  1 p. Port. Info



Zubereitung:
Krill ist ein Granat aus dem eiskalten und klaren Südpolarmeer mit hohem
Eiweissgehalt. Bekannt ist der Krill schon seit längerer Zeit. Er hat
eine Grösse von ca. 6 cm und ein Gewicht von 1 bis 2 Gramm. Bis vor etwa
3 Jahren waren Fang und anschliessende Verarbeitung schwierig. Nun aber
steht eine entsprechende *Technologie* zur Verfügung, die Krill in unsere
Nahrungskette integriert und uns mit reinem Krillfleisch ein zeitgemässes
Nahrungsmittel zur Verfügung stellt.

Zeitgemäss deshalb, weil Krill 13-14 % leichtverdauliches Eiweiss
enthält, weniger als 1 % Fett hat, viele Vitamine und Mineralstoffe
besitzt und wichtige Spurenelemente aufweist.

Eines dieser Spurenelemente ist Selen. Es ist für den Menschen
essentiell, d.h. lebenswichtig, und kommt im Krill in einzigartiger Form
vor. Selen unterstützt wichtige immunologische Vorgänge im Körper und
baut Schwermetalldepots ab, die wir durch Umweltgifte und mit unserer
Nahrung aufnehmen und speichern. Hier ist vor allem das hochgiftige
Quecksilber zu nennen. Da wir in Deutschland in einem Selenmangelgebiet
leben und somit zuwenig Selen aufnehmen, hat dies auch entscheidenden
Einfluss auf die Entwicklung von sogenannten "Zivilisationskrankheiten",
wie Arteriosklerose und rheumatischen Erkrankungen. Wissenschaftliche
Untersuchungen haben ausserdem ergeben, dass eine zu geringe Selenaufnahme
mit zahlreichen Krebserkrankungen in Zusammenhang zu bringen ist.

Weiterhin hat Krillfleisch einen sehr geringen Cholesteringehalt und beugt
damit auch dem gefürchteten Herzinfarkt vor.

Somit können wir also feststellen, dass uns mit Krill nicht nur ein
ausgesprochen schmackhaftes Lebensmittel zur Verfügung steht, sondern das
dieses Lebensmittel auch noch wichtige gesundheitliche Aspekte erfüllt: es
belastet nicht, es hilft, unseren Körper von Umweltgiften zu entschlacken,
es führt uns in vergleichsweise hoher Konzentration lebenswichtiges
Eiweiss zu und macht nicht dick - Geniesser, was willst Du mehr?

* Quelle: Informationsblatt
** Gepostet von Ulli Fetzer
Date: Sat, 24 Sep 1994

Erfasser: Ulli

Datum: 25.10.1994

Stichworte: Krustentier, Salzwasser, Krill, Info, P1



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Walliser Gsottus
Alte Trockenfleischstücke 2-3 Tage vor dem Kochen in kaltes Wasser einlegen. Dann in der Märmüeta mit den Kräutern u ...
Walliser Käsestengel im Bierteig
Für den Teig Mehl und Eigelb mischen, Salz und wenig Öl zugeben und untermischen. Bier dazugeben und die Masse schlagen, ...
Walliser Omeletts
Aus den angegebenen Zutaten einen glatten Teig rühren und 60 Minuten quellen lassen. Öl erhitzen und aus dem Teig nachei ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe