Krossgebratene Landente mit Orangen-Thymian-Sauce...

 
Für die Ente:: 1 Ente von ca. 1500 g
  2 Orangen, gewürfelt
  2 Äpfel (Elstar), gewürfelt
  4 (-6) Schalotten, gewürfelt
  1 Zweig Beifuss
  2 Zweige Thymian
 
Für die Sauce::  Hals, Flügel, Magen der Ent
  100g Möhren, gewürfelt
  100g Zwiebeln, gewürfelt
  100g Sellerie, gewürfelt
  1tb Tomatenmark
  0.25l Rotwein
  4 Zweige Thymian
  2 Orangen, Saft
 
Für das Püree:: 1kg blaü Kartoffeln
  150ml Sahne
  50g Butter
   etwas geriebene Muskatnuss
 
Für den Spitzkohl:: 2tb Butter
  4 Schalotten, gewürfelt
  1 grosser Spitzkohl
  2 Eigelb
  100ml Sahne
  3tb Weisswein
   Muskat
 
Ausserdem::  Salz
   Pfeffer aus der Mühle
 
Zur Dekoration::  Orangenfilets
   Thymianzweige



Zubereitung:
Die Ente säubern, innen und aussen salzen und pfeffern. Mit
gewürfelten Orangen, Äpfeln, Schalotten sowie Beifuss und Thymian
füllen. Die Ente zusammen mit einer Tasse Wasser in eine Pfanne geben.
90 Minuten im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen goldbraun braten.

Unterdessen Hals, Flügel und Magen der Ente in etwas Öl kräftig
anbraten, Möhren, Zwiebel und Sellerie hinzufügen und mit anrösten,
Tomatenmark hineinrühren und mit dem Rotwein ablöschen.
Alles mit Thymianzweigen 20 Minuten kräftig kochen, dann durch ein
Sieb passieren, Orangensaft hinzugeben und weiter einkochen
(reduzieren). Jetzt salzen und pfeffern.

Die blauen Kartoffeln in der Schale gar kochen, dann pellen und
durchpressen. Sahne aufkochen und unter das Püree rühren. Mit Salz
und Muskat würzen und kalte Butterwürfel mit dem Schneebesen darunter
heben.

Den Spitzkohl säubern. In feine Streifen schneiden. Butter in einem
Topf auslassen und Schalottenwürfel darin anschwitzen. Mit Weisswein
ablöschen, die Spitzkohlstreifen hinzufügen und alles 5 Minuten
dünsten. Mit geschlagener Sahne und 2 verquirlten Eigelben abbinden.
Mit Muskat und Salz abschmecken.

Anrichten:
Spitzkohl in einer Tasse zu einem Törtchen formen und auf den Teller
stürzen. Aus dem Spritzbeutel daneben das blaü Püree anrichten. Dazu
entweder eine Entenkeule oder eine fächrig geschnittene Entenbrust
legen. Das Fleisch mit der Sauce nappieren.
Nach Geschmack mit Orangenfilets und Thymian dekorieren.

Getränk:
Dazu empfiehlt Birgit Höppeler einen 1998 St. Laurent vom Weingut
Güldenbachhof in Windesheim an der Nahe.

O-Titel:
Krossgebratene Landente mit Orangen-Thymian-Sauce, Spitzkohltörtchen
und Püree von blauen Kartoffeln (*) Restaurant "Le Petit Restaurant"
in Essen-Kettwig
http://www.wdr.de/tv/aks/krisenkochtipp/themen/l/landente.html
Anmerkung Christina: Das Originalrezept ist bezüglich der Zubereitung
der Sauce sehr ungenau und die Mengenangabe der Schalotten für die
Füllung fehlt.
Ich habe es so geändert, dass es mir plausibel erschien.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Rehleberparfait
Die Lebern grob würfeln, mit Cognac und Cointreau beträufeln, zudecken und für 30 Minuten kühl stellen. Inzwischen die B ...
Rehleber-Pastete
1. Eine frische Rehleber wird gut enthäutet, 1 Stunde in klares Salzwasser gelegt und nach dem Abtrocknen fünfmal durch ...
Rehleberschnittchen
Eine noch warme Rehleber wird nach dem Enthäuten eine volle Stunde bei fleissigem Abschäumen gekocht. Alsdann reibe man ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe