Bärlauch-Gitterkuchen

 
TEIG: 350g Weissmehl
  0.75 geh. TL Salz
  130g Butter; flüssig abgekühlt
  150ml Wasser
 
BELAG: 250g Bärlauchblätter; tropfnass
   einige Blätter für die Garnitur beiseite gelegt
  2tb Butter
  2 Zwiebeln; fein gehackt
  2 Knoblauchzehen; gepresst
  0.75 geh. TL Salz
   Cayennepfeffer
 
GUSS: 180g Saurer Halbrahm
  1tb Weissmehl
  3 Eier
  4tb Gruyere; gerieben
  200g Gekochtes Rippli;in Würfeli
  0.25 geh. TL Salz
   Cayennepfeffer
   Muskat
  1 Ei; verklopft zum Bestreichen
 
REF:  Betty Bossi, Telescoop Vermittelt von R.Gagnaux



Zubereitung:
(*) für ein rundes Backblech von ca. 28cm Durchmesser, gefettet :
Vor- und zubereiten: ca.1 Std.
: Kühl stellen: ca. dreissig Minuten
: Backen: ca. 35 Minuten

Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Butter und Wasser verrühren,
auf einmal zum Mehl giessen, mit einer Kelle rasch zu einem glatten
Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig flach drücken, zugedeckt ca.
dreissig Minuten kühl stellen.

Bärlauch in breite Streifen schneiden, zugedeckt in einer grossen
Pfanne bei mittlerer Hitze zusammenfallen
lassen,herausnehmen,abtropfen.

Butter in derselben Pfanne warm werden lassen, Zwiebeln und Knoblauch
andämpfen, Bärlauch wieder beigeben,ca. zwei Minuten mitdämpfen,
würzen, in einer Schüssel auskühlen.

Guss: Alle Zutaten bis und mit Gruyere verrühren, Rippli beigeben,
würzen. Guss mit dem Bärlauch mischen.

Formen: Ein Drittel des Teiges auf wenig Mehl ca.3mm dick rund
auswallen.Mit dem Teigrädchen in ca. 2 cm breite Streifen schneiden,
Teigstreifen zugedeckt kühl stellen. Restlichen Teig auf wenig Mehl
ca. drei mm dick rund auswallen (ca. drei cm im Durchmesser grösser
als die Form), ins vorbereitete Blech legen, Teigboden mit einer Gabel
mehrmals einstechen. Füllung auf dem Teigboden verteilen, Teigstreifen
gitterartig darauf legen. Enden und inneren Teigrand mit Ei
bestreichen, vorstehenden Teigrand nach innen legen, andrücken.
Gitter und Rand mit restlichem Ei bestreichen.

Backen: ca. 35 Minuten in der unteren Hälfte des auf 220Grad
vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, leicht abkühlen, aus dem Blech
nehmen, auf einem Gitter auskühlen.Mit den beiseite gelegten
Bärlauchblättern garnieren.

Dazu passt: Kartoffel-Radieslisalat



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Vulkan-Chüechli
(*) Für 1 Muffinsblech mit 12 Vertiefungen Für den Teig Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Zucker, Vanillezucker ...
Waadtländer Saucisson im Brioche-Teig
Die Saucisson in Salzwasser mit dem Bouqet garni 20-30 Minuten pochieren Hefeteig: Milch, Hefe und Mehl vermischen, geh ...
Waadtländer Weintarte mit Champagnersabayon
2 El Wein mit der Stärke verrühren. Übrigen Wein mit Zucker aufkochen, Stärke einrühren und 3 Minuten kochen lassen. Das ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe