Kürbis-Bayerischcreme mit Himbeersauce

 
FÜR DAS KÜRBISPÜREE: 200g Muskatkürbisfleisch
  1tb Puderzucker
  100ml Leichter Weißwein
  1 Scheib. Frischer Ingwer
  3 Zacken Sternanis
  2 cm Zimtrinde
  1 Streifen Unbehandelte Zitronenschale
  1 Streifen Unbehandelte Orangenschale
  1ts Zitronensaft
  30g Zucker
  0.25 Aufgeschlitzte Vanilleschote
  1 Blatt Gelatine
  1tb Orangenlikör
 
FÜR DIE BAYERISCHCREME: 4 Blatt Gelatine
  6 Eigelb
  70g Puderzucker
  1 Msp. Vanillemark
  1tb Orangenlikör
  400g Sahne
  1 Eiweiß
   Salz
 
FÜR DIE HIMBEERSAUCE: 300g Reife Himbeeren (ersatzweise TK-
  50g Zucker (evtl. mehr)
  1ts Zitronensaft



Zubereitung:
Für das Püree das Kürbisfleisch in 1 bis 2 cm grosse Würfel
schneiden.
Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Puderzucker in einer Pfanne bei
mittlerer Hitze karamellisieren lassen, die Kürbiswürfel dazugeben,
kurz anschwitzen und mit dem Weisswein ablöschen. Kürbis mit Sud in
einer Reine oder Auflaufform verteilen. Ingwer, Sternanis, Zimt,
Zitrusschalen, Zitronensaft, Zucker und Vanilleschote dazugeben und
mischen. Im Ofen gut 30 Minuten schmoren, bis der Kürbis sehr weich
und die Flüssigkeit fast vollständig verdampft ist.

Die Gewürze entfernen, den Kürbis pürieren und durch ein feines Sieb
streichen. 100 g vom Püree abnehmen, den Rest anderweitig verwenden.
Das Gelatineblatt in kaltem Wasser einweichen und gut ausdrücken.
Orangenlikör in einem kleinen Topf erwärmen, vom Herd nehmen, die
Gelatine darin auflösen und in das Kürbispüree rühren.

Bei Zimmertemperatur auskühlen, aber nicht stocken lassen.

Für die Bayerischcreme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eigelb
mit der Hälfte des Puderzuckers und dem Vanillemark schlagen, bis die
Masse hellgelb ist.

Orangenlikör wie oben beschrieben erwärmen, die Gelatine ausdrücken,
darin auflösen und unter die Masse rühren. Die Sahne halbsteif
schlagen. Das Eiweiss mit 1 Prise Salz und dem restlichen Puderzucker
zu cremigem Schnee schlagen und rasch unter die Sahne heben. Das Ganze
vorsichtig mit der Eigelbmasse mischen. Knapp die Hälfte der Mischung
unter das Kürbispüree ziehen.

Weisse Bayerischcreme bis zur Weiterverwendung bei Zimmertemperatur
stehen lassen. Gekühlte Gläser zur Hälfte mit der Kürbiscreme
füllen und die Creme im Kühlschrank kurz fest werden lassen, mit der
weissen Bayerischcreme bedecken. Wieder in den Kühlschrank stellen und
für mehrere Stunden kühl stellen.

Für die Sauce frische oder aufgetaute Himbeeren mit Zucker bestreuen
und mit Zitronensaft beträufeln. Im Mixer pürieren, durch ein feines
Sieb streichen und eventuell mit etwas mehr Zucker abschmecken. Die
Bayerischcreme mit etwas Himbeersauce anrichten und nach Belieben mit
einigen frischen Himbeeren und Engelshaar (feinen Karamellfäden)
garnieren.

Restliche Sauce separat dazu reichen.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Kalte Tomatensuppe
Peperoni, Tomaten, Gruke und Zwiebel grob schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten im Cutter fein pürieren. Mit ...
Kalte Tomatensuppe mit Allerlei (Türkei)
Tomaten an der Bluete über Kreuz einschneiden, mit kochendem Wasser übergiessen, kurz im Wasser liegen lassen, häuten un ...
Kaninchenragout-Roquefort und Pascades mit Roquefort
Kaninchen zerlegen und Fett entfernen. Bauchspeck in kleine Würfel schneiden und in eine Kasserolle mit kaltem Wasser ge ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe