Bärner Gräubi Röschti

  3tb Schweinefett
  2tb Grieben; Gräubi (*)
  1sm Zwiebel
  800 Schalenkartoffeln am Vortag gekocht
  1 geh. TL Salz
 
REF:  SB, Walther-Urs Christen Bern, 30.10.2002
   Erfasst von Rene Gagnaux



Zubereitung:
Die Kartoffeln durch die Röstiraffel drücken. Das Fett heiss machen,
die gehackte Zwiebel anziehen lassen, die Grieben dazugeben und auch
leicht anziehen lassen. Kartoffeln hineingeben, salzen, durchrühren,
eine Seite braun backen mit einem grossen Teller wenden und auch die
andere Seite backen. Nach 20 bis 30 Minuten auf eine warme Platte
stürzen.

(*) Grieben. Knuspriger Rückstand nach dem Ausschmelzen von frischem
Rückenspeck oder Flomen (Bauchspeck). Fiel früher bei jeder Metzgete
auf dem Bauernhof an; damit wurde bis im Frühling die tägliche Rösti
aromatisiert.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Wirz-Morchel-Gemüse
Die Morcheln in warmem Wasser mindestens zwanzig Minuten einweichen. Abgiessen, gründlich spülen und je nach Grösse evtl ...
Wirzpäckli
Die Wirzblätter in Salzwasser blanchieren und abtropfen lassen. Das Fleisch in Butter anbraten, die gehackte Zwiebel zu ...
Wirzrolle mit Brät-Füllung
(*) siehe Text, reicht für 4 Personen. Beim Wirz den Strunk keilförmig herausschneiden. Den ganzen Wirz im Siebeinsatz ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe