Lachspastete mit Randenvinaigrette

 
Pastetenmürbeteig: 350g Weissmehl oder Vollkornmehl
  1ts Salz
  180g Butter oder Margarine
  5tb Wasser, evtl. mehr
  1 Ei
 
Füllung: 800g Salmscheiben
  1l Bouillon
  1 Zwiebel fein gehackt
  40g Butter
  120g Reis
  3dl Gemüsebouillon
  200g Champignons
  1 Zitrone Saft
  1bn Petersilie
  3 Eier hartgekocht
 
Sauce: 30g Butter
  30g Mehl
  250ml Fischsud
   Salz
   Pfeffer
   Muskatnuss
   Dill
 
Zum Kleben: 1 Eiweiss
 
Zum Bestreichen: 1 Eigelb
  3tb Rahm
 
Randenvinaigrette: 1sm Gekochte Rande Rote Bete
  1lg Zwiebel
  1 Knoblauchzehe
  1bn Petersilie
   Salz
   Pfeffer
  7tb Kräuterweinessig
  1dl Sonnenblumenöl



Zubereitung:
Mehl und Salz in eine Schüssel geben, kalte Butter in Stückchen
schneiden und beifügen. Alles zwischen den Fingern schnell zu einer
krümeligen Masse verreiben. Wasser und Ei beigeben, den Teig nur so
lange kneten, bis er zusammenhält. Mindestens eine Stunde, besser
über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

Salm in der heissen Bouillon 10 Minuten sanft ziehen lassen. Fisch
herausheben, die angegebene Menge Fischsud aufheben. Dann
Mittelknochen mit den Gräten und der Haut entfernen, Fisch in kleine
Stücke schneiden.

Zwiebel in wenig Butter dünsten, Reis zugeben, kurz dünsten und mit
der Bouillon ablöschen. Zwanzig Minuten garen, dann auskühlen
lassen.

Inzwischen Champignons rüsten, scheibeln, mit dem Zitronensaft
beträufeln. Petersilie fein hacken, beides in der restlichen Butter
fünf Minuten dünsten. Auskühlen lassen.

Eier grob hacken.

Für die Sauce Butter in einem Pfännchen schmelzen, Mehl beifügen.
Unter Rühren leicht dünsten. Fischsud unter Rühren nach und nach
beifügen. Dabei die Sauce aufkochen, bei schwacher Hitze kurz
köcheln lassen, würzen. Sämtliche ausgekühlte Zutaten mit der
Sauce in eine Schüssel geben und vorsichtig miteinander vermischen,
gut würzen.

Den Teig 5 mm dünn auswallen. Zwei Fischformen ausschneiden, eine
etwas grösser als die andere. Die Reismischung cakeförmig auf den
kleineren Fisch geben, so dass rundherum ein 5 cm breiter Rand stehen
bleibt. Diesen mit Eiweiss bestreichen, den anderen Fisch
darüberlegen und die Teigränder gut zusammendrücken. Als Auge
einen Dampfabzug einsetzen. Rahm und Eigelb verquirlen und Pastete
damit bestreichen. Aus Teigresten Schuppen aufkleben. Im auf 200 Grad
vorgeheizten Ofen 50 Minuten backen und heiss servieren.

Die Randenvinaigrette dazu servieren.

Für die Randenvinaigrette: die Rande möglichst fein würfeln,
Zwiebel, Knoblauch und Petersilie fein hacken. Alle Zutaten
verrühren. Nach Belieben kann die Vinaigrette mit etwas Fischsud
gestreckt werden.

Tips:

* Die Pastete kann ungebacken tiefgekühlt und vor dem Servieren
gebacken werden.

* Dampfabzug: in die Teigdeckel mit einem Förmchen ein oder zwei
kleine Rondellen ausstechen, aus Alufolie kleine "Kamine" formen und
diese in die Löcher stecken. Sie dienen als Dampfabzug, ausserdem
wird dort - falls nötig - nach dem Erkalten die Sülze eingefüllt.

* Quelle: Nach: Wir Eltern, 12/95 Erfasst von Rene Gagnaux

Erfasser: Rene

Datum: 30.01.1996

Stichworte: Backen, Pikant, Pastete, Lachs, Rote, P6



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Vanillecreme mit Himbeersoße
Herausgeschabtes Mark der Vanilleschote, Eigelb, Puderzucker und Milch verrühren und zu einer Creme abschlagen. Eingewei ...
Vanille-Eis
Vanillestangen der Länge nach aufschneiden und das Mark mit einem Messer herausschaben. Milch, Zucker und Vanillemark in ...
Vanilleeis im Kirschsud
Zubereitung: Den Kirschfond mit Lorbeer, Zimt, Rosmarin, Thymian, Nelke, Honig und einem Schuß Weißwein einkochen, mit k ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe