Lammcurry mit Ingwerzwiebeln

  1 Rüebli
  1sm Stück Knollensellerie
  1sm Zwiebel; (1)
  2 Lorbeerblätter
  2 Nelken
  1kg Entbeinter Lammgigot oder Lammschulter
   Salz
   Schwarzer Pfeffer
  2tb Bratbutter; (1)
  1tb Milder Curry
  50ml Weisser Portwein oder Noilly Prat
  400ml Kalbsfond; oder leichte Hühnerbouillon
  150g Mittelgrosse Zwiebeln; (2)
  2 Knoblauchzehen
  10g Frischer Ingwer
  1tb Bratbutter; (2)
  30g Weiche Butter
  1tb Mehl
  1bn Schnittlauch
 
Aus Einer Rubrik Von:  Anne-Marie Wildeisen Meyers Modeblatt 13/99 erfasst von Rene Gagnaux



Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Rüebli und Sellerie schälen; Rüebli der Länge nach vierteln,
Sellerie in 2 oder 3 Stücke schneiden. Die Zwiebel (1) schälen,
halbieren und mit Lorbeerblättern und Nelken bestecken.

Das Lammfleisch in grosse Würfel schneiden, dabei Fettstellen
entfernen. Mit Salz und Pfeffer würzen. In einem Bräter die Butter
(1) erhitzen. Das Fleisch darin in Portionen rundum anbraten.
Herausnehmen.

Rüebli, Sellerie und Zwiebelhälften in den Bratensatz geben. Den
Curry beifügen und alles kurz dünsten. Das Fleisch wieder beifügen.
Portwein oder Noilly Prat sowie Fond oder Bouillon dazugiessen.
Aufkochen. Dann den Bräter zugedeckt auf die zweitunterste Rille des
vorgeheizten Ofens geben. Das Lammcurry bei 180 Grad etwa zwei Stunden
leise schmoren lassen.

Die Zwiebeln (2) schälen und je nach Grösse in Viertel oder Sechstel
schneiden. Den Knoblauch und den Ingwer schälen und beides fein
hacken. In der zweiten Portion Butter (2) unter Wenden knapp weich
dünsten; die Zutaten dürfen dabei leicht Farbe annehmen, jedoch nicht
so stark, dass der Knoblauch verbrennt! Beiseite stellen.

Butter und Mehl mit einer Gabel verkneten.

Wenn das Fleisch weich ist, den Bräter aus dem Ofen nehmen, auf die
Herdplatte geben und aufkochen. Die Mehlbutter flockenweise beifügen;
die Sauce soll leicht binden. Mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken.

Gleichzeitig die Ingwerzwiebeln nochmals erhitzen und zum Lammcurry
geben. Den Schnittlauch mit einer Schere darüberschneiden.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Rindergulasch von Ulla Meinecke
Das Fleisch in grosse Würfel schneiden, mit Küchenkrepp trockentupfen. Zwiebeln pellen und grob würfeln. Möhren putzen, ...
Rinderhackfleischbällchen mit Fetakäse an Jungen Möhr ...
Vorbereitung: Kohlrabi schälen, mit dem Kugelausstecher aushöhlen. Zwiebel schälen, feinwürfelig schneiden. Thymian abz ...
Rinderhüfte in Rotwein Geschmort mit Speckbohnen und ...
Vorbereitung: Bohnenenden abschneiden, in leichtem Salzwasser auf den Biss blanchieren, kalt ablaufen lassen, abtropfen ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe