Lammfilets im Weinblatt mit Joghurt-Minz-Soße und Bulgur

 
LAMMFILETS: 8 Lammfilets
  16 Eingelegte Weinblätter (erhältlich im türkisch Supermarkt)
  200g Feta (türkischer Käse aus Schafsmilch)
   Salz und Pfeffer aus der Mühle
   Pflanzenöl zum Anbraten der Lammfilets
 
JOGHURT-MINZ-SOSSE: 1 Becher Joghurt, 250 g, säürlich
  8 Blätter Minze (evtl. mehr)
   Salz und ein Spritzer Zitronensaft
 
BULGUR: 200g Bulgur aus dem türkischen Supermarkt
  1 Zwiebel geschält und in feine Würfel geschnitten
  3 Peperoni (scharf oder mild - je nach Geschmack)
  3 Tomaten abgezogen, entkernt und in kleine Würfel
  40g Butter
  0.75l Gemüsefond oder Brühe
  1ts Scharfe Paprikapaste (Salca) aus dem türki Supermarkt
  3tb Frisch geschnittene Petersilie
   Salz



Zubereitung:
Lammfilets Die Lammfilets von der Silberhaut befreien, salzen,
pfeffern und in Pflanzenöl von allen Seiten scharf und kurz anbraten -
nicht fertig braten. Die Weinblätter auf einem Brett aufbreiten. Mit
Feta sowie den angebratenen Lammfilets belegen, einrollen und in einer
Pfanne im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad circa zwölf Minuten
garen.

Joghurt-Minz-Sosse Den Joghurt in einer Schüssel gut verrühren und
mit Zitronensaft, Salz und feingeschnittener Minze aromatisieren. Die
Sosse wird dazu kalt serviert.

Bulgur Bulgur ist Weizenschrot und wird in der Türkei als Beilage
oder als Zwischengericht serviert.

Den Bulgur in einem Sieb kalt abbrausen, die Peperoni der Länge nach
halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Butter in einem Topf
schmelzen, die Zwiebel glasig anschwitzen, die in kleine Streifen
geschnittenen Peperoni und die Tomatenwürfel mitschwitzen. Bulgur und
Paprikapaste dazugeben und mit Gemüsefond auffüllen. Alles gut
verrühren und aufkochen. Die Hitze reduzieren und circa 15 Minuten bei
offenem Topf köcheln. Anschliessend den Topf zudecken und rund 30
Minuten am Herdrand quellen lassen. Mit Salz abschmecken und zum
Schluss Petersilie untermengen.

Anrichten:

Bulgur in einem runden Ausstecher auf vorgewärmten Tellern anrichten.
Die Lammfilets im Weinblatt schräg durchschneiden und daneben
platzieren. Joghurt-Minz-Sosse extra in einer Sauciere servieren.

Türkischer Mokka Türkischer Mokka ist in der ganzen Welt berühmt
und wird nach dem Essen mit dem Kaffeesatz getrunken. Sie brauchen
jedoch ein langstieliges Kupferkännchen zur Zubereitung. Dies können
Sie in einem türkischen Supermarkt kaufen. Fragen sie gleich nach
Rahat, dem türkischen Zucker, zum Süssen des Kaffees. Normaler
Würfelzucker geht aber auch.

In das Portionskännchen einen gehäuften Teelöffel Kaffee mit einem
Mokkatässchen Wasser auffüllen und umrühren. Das Kännchen auf die
Herdplatte setzen und mit einer kleinen Prise Salz aufkochen. Dabei
bildet sich Schaum und der Kaffee steigt hoch. Das Kännchen kurz vom
Feuer nehmen, bis der Schaum sich setzt. Erneut aufkochen und den
Kaffee aufsteigen lassen. Den Vorgang ein drittes Mal wiederholen.
Bleiben Sie bitte unbedingt am Herd stehen und achten darauf, dass der
Mokka nicht überkocht.

Den Mokka heiss in Tässchen giessen. Den Rahat auf Zahnstocher
aufspiessen und extra servieren, so können Ihre Gäste je nach
Geschmack und Belieben süssen. Mit den übrigen Portionen ebenso
verfahren. Am besten stellen Sie jede Tasse Mokka einzeln her.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Schweinefleisch mit Frühlingszwiebeln und Bleichsellerie'
Das Fleisch in feine Streifen schneiden, mit Stärke, Sojasauce und Sesamöl vermischen und so lange marinieren, bis alle ...
Schweinefleisch mit Huhn (Piquete)*
1 Huhn (1750g), in Portionsstücken 4 Tassen Wasser 6 kleine, geschälte Kartoffeln 3 geschälte, halb ...
Schweinefleisch mit Karotten und Äpfeln
Fleisch in Würfel schneiden, Erdäpfel, Äpfel und Karotten säubern, würfeln, Zwiebel schälen und fein hacken. Fleisch in ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe