Lamm-Maqclube

  1kg Lammkeule
  400g Basmatireis
  750ml Wasser
  600g Auberginen
  500g Naturjoghurt
  1bn Frische Minze
  50g Pinienkerne
  200g Mandeln mit Schale
   Datteln
   Rosinen
   Salz
   Pimentkörner
   Safran
   Pflanzenöl
   Butterschmalz
 
REF:  tachauch im WEB, Rubrik Heinz Holtgrefe
   Salah Abou Dib Vermittelt von R.Gagnaux



Zubereitung:
Bei Maqlube handelt es sich um ein Eintopfgericht. Dieser eine Topf
sollte reell gross und nach Möglichkeit auch noch beschichtet sein.
Ist er dies nicht, so sollten Sie ihn vor der Zubereitung des Essens
gut einfetten.

Bereits am Vortag des Essens kann mit den Vorbereitungen begonnen
werden. Beispielsweise mit den Mandeln. Die werden zehn Minuten in
Wasser gekocht, abgeschreckt, abgezogen und mit dem Messer halbiert.
Von den Auberginen längs drei Streifen der Schale entfernen. Die
Früchte in etwa einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Zehn
Minuten in Salzwasser legen, dann abtrocknen und in Pflanzenöl
frittieren, würzen, anschliessend abkühlen lassen.

Das Fleisch aus der Lammkeule mit Wasser und Pimentkörnern aufsetzen.
Kurz bevor es gar ist, Salz und eine Prise Safran mit in die Brühe
geben. Das Fleisch herausfischen, etwas abkühlen lassen, vom Knochen
lösen, die schieren Stücke in mundgerechte Bissen schneiden. Je nach
dem, ob Sie Datteln mögen, nehmen Sie mehr oder weniger davon,
halbieren sie und entfernen die Kerne. Falls Sie skeptisch sind: Die
Süsse tut dem Gericht sehr gut.

Schliesslich wird noch die Minze gewaschen, gezupft, gehackt und unter
den Joghurt gemischt. Statt Joghurt können Sie auch Dickmilch
verwenden.

Jetzt geht die Party richtig los, denn nun steht das Einschichten der
vorbereiteten Zutaten in den Topf an. Ganz unten kommt eine Lage
ungekochter Basmatireis hinein. Dann folgen Auberginen, auf deren Rand
die Datteln und Rosinen kommen. Dann wieder Reis, dann Fleisch, dann
Reis - und wenn sie nicht gestorben sind, dann ist der Topf bald mit
den Zutaten gefüllt, und die oberste Schicht ist wieder Reis.

Bei milder Hitze garen.

Die Lammbrühe haben Sie inzwischen entfettet und füllen sie mit
Wasser auf die Menge von 0,75 Liter auf (bei einer Zubereitung mit 400
g Reis). Aufkochen und vom Rand her in den grossen Topf giessen.
Deckel drauf - und dann soll das Festessen bei milder Hitze langsam vor
sich hin garen. Wenn der Reis die Brühe aufgesogen hat, dürfte das
orientalische Gericht fertig sein.

Die gekochte Maqclube aus dem Topf auf eine grosse runde
(Torten-)Platte stürzen. Darüber werden die in Butterschmalz
angerösteten Mandeln sowie die zum Schluss kurz mit in die Pfanne
gegebenen Pinienkerne gestreut. Den durchgezogenen Minzjoghurt separat
dazu servieren.

Varianten:

* Gekochtes Huhn statt Lamm nehmen.

* Wer gar nicht auf Fleisch steht, füllt entsprechend mehr Auberginen
in den Topf.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Rindfleisch-Rüebli-Vögel
Die Karotte (1) schälen und der Länge nach in möglichst feine Scheiben schneiden. In etwas kochendem Salzwasser 2 Minute ...
Rindfleischsalat mit Bambussprossen
1. Rindfleisch mit der Kokosmilch in einen kleinen Topf geben und bei schwacher Hitze 10-15 Minuten garen, bis das Fleis ...
Rindfleischsalat mit Kernöl-Dressing
Kartoffeln in Salzwasser bissfest kochen, Kochwasser abgiessen und die Kartoffeln einige Minuten nachziehen lassen. Kart ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe