Basisrezept zu Rohrnudeln

 
Hefeteig: 500g Mehl
   Salz
  0.25l Milch Menge anpassen
  20g Hefe
  100g Butter
  80g Zucker
  2 Eier
   Zitronenschale
 
Bemerkung:  bei sonst gleichbleibender
   Mehlmenge kann man die
   Menge Butter, Zucker, Eier
   bis zur Hälfte reduzieren
   Dabei Milchmenge anpassen
 
Ausserdem: 80g Butter zerlassen



Zubereitung:
Vorteig herstellen

Hefe mit etwas Zucker verrühren, bis sie flüssig ist, dann etwas
lauwarme Milch und etwas Mehl dazugeben bis der Vorteig dickflüssig
ist.

In die Schüssel geben in der das Mehl ist. In das Mehl ein Kuhle
formen, und in dieses den Vorteig geben. Mit etwas Mehl bestäuben,
und zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen (der Vorteig muss etwa
doppelt so gross werden). Auf den Mehlrand den restlichen Zucker und
die Butter geben.

Vorsicht weder Zucker noch Butter darf mit dem Vorteig in Berührung
kommen. Sonst geht die Hefe nicht mehr.

Hauptteig herstellen

Ist der Vorteig doppelt so gross als am Anfang, Eier dazugeben, die
restliche lauwarme Milch dazugeben, das Mehl und die Butter mit
Vorteig, Eiern und Milch verrühren, bzw. abschlagen: das heisst den
Teig so lange mit dem Kochlöffel schlagen bis er sich vom Rand der
Schüssel löst.

Am Anfang nicht gleich die ganze Milch zugeben. Besser nach und nach.
Nicht dass der Teig zu flüssig wird.

Danach den Teig nochmal mit etwas Mehl bestäuben und wieder an einem
warmen Ort gehen lassen. Am besten ist, wenn er doppelt so hoch wird.

Rohrnudeln herstellen

Teig nochmal abschlagen, in entsprechende (nicht zu grosse) Stücke
teilen, rund formen, in der Blechraine in der zerlassenen Butter
wenden, nicht zu eng setzen, nochmal gehen lassen, dann bei einer
Temperatur von 180-190 Grad, Backzeit 1/2 Stunde im Ofen backen. Dann
stürzen, zuckern, etwas abkühlen lassen, voneinander lösen.

Man kann in die Rohrnudeln auch Obst geben (Mengenangaben bezogen auf
Rezept für 12 Rohrnudeln)

bei Apfelnudeln: 4 Äpfel

bei Kirschnudeln: 500 g Kirschen

bei Aprikosennudeln: 6-9 Aprikosen

bei Zwetschgennudeln: 500 g Zwetschgen (in jede Nudel zur Zwetschge
einen Würfelzucker geben)

Backzeit und Temperatur bleibt die gleiche wie bei Rohrnudeln.

Bei Zimtnudeln die heissen Nudeln einfach in Zucker-Zimtmischung
wenden.

* Quelle: Gepostet von Michaela Bader@2:2480/141.7
24.06.1994 textlich überarbeitet

Erfasser:

Datum: 10.11.1994

Stichworte: Backen, Kuchen, P12



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Himbeersahnetorte
Eigelb mit Zucker schaumig rühren, Eiweiß mit Salz steif schlagen. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Eischnee locker un ...
Himbeersahnetorte
Für den Mürbeteig die Zutaten schnell zu einem Teig verarbeiten, in Frischhaltefolie einschlagen und zwei Stunden im Küh ...
Himbeerschnitten
(*) Zutaten für ein Backblech oder eine Springform (26 cm) Frisch, leicht und fruchtig! Butter und 100 Gramm Zucker sc ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe