Lasagne 'Liber de Coquina'

 
TEIG: 375g Mehl
  250ml Wasser
  7g Salz
  20g Bäckerhefe; oder
  8g Gefriergetrocknete Hefe
  100g Parmesan Reggiano frisch gerieben
   Pfeffer
 
GEWÜRZMISCHUNG: 1 geh. TL Kardamompulver
  1 geh. TL Muskatnusspulver
  0.25 geh. TL Pfeffer; gemahlen
  0.25 geh. TL Zimtpulver
 
REF:  Liber de Coquina, über- arbeitet von O.Redon,
   F.Sabban, S.Serventi Vermittelt von R.Gagna



Zubereitung:
Die Hefe in ein wenig Wasser von der vorgesehenen Menge verrühren.
Bei gefriergetrockneter Hefe die Gebrauchsanweisung befolgen. Die
Mischung etwa zehn Minuten ruhen lassen.

Die aufgelöste Hefe zum Mehl geben und vermischen. Den Rest Wasser, in
dem man das Salz aufgelöst hat, dazugiessen. Zu einem nicht zu festen
Teig mischen.

Etwa zehn Minuten wie einen Teig für Brot oder Pizza kneten, bis er
glatt und elastisch ist; beim Schneiden mit dem Messer sollen eine
Vielzahl von kleinen Löchern sichtbar werden. Mit einem Tuch bedeckt
an einem lauwarm temperierten Ort etwa eine Stunde lang ruhen lassen.
Der Teig geht auf.

Den Teig schnell kneten, um ihm eine neue Form zu geben, und mit der
Rolle auf eine Stärke von 1.5 mm ausrollen. Die Arbeitsfläche gut mit
Mehl bestreuen, denn der Teig neigt dazu, zu kleben. In Quadrate von
etwa 5 Zentimetern Seitenlänge zerschneiden und diese auf einem
grosszügig mit Mehl bestreuten Tablett aufbewahren. Wenn man nicht
über eine sehr grosse Arbeitsfläche verfügt, muss man in mehreren
Etappen vorgehen, um den Teig ganz auszurollen.

Während dieser Zeit einen grossen Topf mit gut gesalzenem Wasser zum
Kochen bringen, dem man vielleicht etwas Öl beigibt, damit die
Teigwaren beim Kochen nicht aneinanderkleben.

Den Parmesan reiben und die Gewürzmischung zubereiten. Eine feuerfeste
Form im Ofen warm stellen.

Wenn das Wasser grosse Blasen wirft, die Lasagne so schnell wie
möglich ins Wasser geben, dabeibleiben und sofort umrühren, damit sie
nicht aneinanderkleben. Sobald die Lasagne hochsteigen, nach etwa 2
oder 3 Minuten, sind sie gar. Probieren, ob sie gar sind. Sie dürfen
nicht mehr nach Mehl schmecken, müssen elastisch und nicht weich sein.

Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, und die erste Lage auf die
vorgewärmte Form legen, ohne ihnen allzuviel von der Kochflüssigkeit
zu nehmen. Grosszügig mit Parmesan und einer guten Prise
Gewürzmischung überstreuen, dann zwei oder drei Umdrehungen aus der
Pfeffermühle zugeben. So immer weiter vorgehen, bis keine Lasagne mehr
da ist. Zum Schluss eine gute Lage Parmesan mit Gewürzen und Pfeffer
darübergeben. Sofort in vorgewärmten tiefen Tellern servieren.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Zucchini-Pita
1. Den Backofen auf 175 Grad (Gas Stufe 2) vorheizen. Die Zucchini abspülen und abtrocknen. Stiel- und Blütenansätze ent ...
Zucchinipita ohne Teig
Die Zucchini wenn nötig schälen, fein raspeln, dann Milch, Butter, Eier, Frischkäse und Gewürze dazugeben, etwas Butter ...
Zucchinipuffer (Mücver) - Türkei
Eines der vielen vegetarischen Gerichte der anatolischen Küche, das lauwarm auch gut zur Raki-Tafel passt. 1. Die Zucch ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe