Lattwerg Ausm Saarland

   Zwetschgen
   Geduld
   Noch mehr Geduld



Zubereitung:
"Lattwerg", sprich Lattwersch, heisst im Saarland das dicke
Zwetschgenmus.
Es wird ohne Zucker gekocht, man braucht dazu nur eine Grosse Menge
süsser, reifer Zwetschgen, einen grossen Topf und viel Geduld. Die
Zwetschgen werden entkernt und gehackt oder durch den Fleischwolf
gedreht. Nun lässt man sie mit dem Obstsaft und wenig Wasser auf dem
Ofen mehrere Stunden kochen, bis sie eingedickt sind.

Dabei auf keinen Fall umrühren, sonst brennt das Mus an. Das
Eingedickte Mus muss nun nochmals mehrere Stunden auf dem Ofen Gerührt
werden. Es kann zum Schluss nach Geschmack mit Zucker und Zimt gewürzt
werden.

Diese Arbeit macht sich heute kaum noch jemand. Früher trafen sich die
Frauen zum Lattwergkochen nach der Zwetschgenernte in der Waschküche.
Die Zwetschgen wurden in grossen Kupferkesseln gekocht und die Frauen
nutzten die Zeit zum Geschichtenerzählen, für Klatsch und Tratsch.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Präsidenten-Creme
1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eier, Eigelb, Zucker, Vanillezucker und Orangenschale mit den Quirlen des Handr ...
Prassad - Kokosbällchen
Das Butterschmalz in einen Topf geben und erhitzen. Den Maisgriess hineinschütten und unter ständigem Rühren solange ...
Preiselbeercreme
Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Preiselbeerkompott sehr fein mixen, anschließend durch ein Sieb streiche ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe