Leipziger Lerchen

   Für 16 runde oder 12 ovale Stücke:
  350g Tk-Blätterteig
   Mehl zum Ausrollen und Bestäuben
  100g Aprikosenkonfitüre
  250g Marzipanrohmasse
  150g Puderzucker
  20g Mehl
   Salz
  4 Eiweiß
  1 Schlagsahne
  10g Puderzucker zum Bestäuben



Zubereitung:
1. Blätterteigplatten auftauen lassen und übereinandergelegt auf der
bemehlten Arbeitsfläche zu einer Grösse von 45 x 40 cm ausrollen.
Kleine Metallförmchen mit gewelltem Rand (7 cm Durchmesser oder 10 x
6,5 cm) auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck dicht an
dicht zusammenstellen. Den Teig auf die Kuchenrolle wickeln und über
den Förmchen locker wieder abrollen. 12-15 Minuten auf den Förmchen
liegen lassen, damit die Zähigkeit nachlässt. Dann dünn mit Mehl
bestäuben. Ein Stück überstehenden Teig abschneiden, zu einer Kugel
formen und damit kräftig in die Metallförmchen drücken. Mit der
Kuchenrolle über die Förmchen rollen, damit sich die Kanten durch den
Teig drücken. Den überschüssigen Teig leicht zusammendrücken und in
Klarsichtfolie wickeln. Den Teig in den Förmchen leicht mit einer
Gabel einstechen. Förmchen auf ein Backblech stellen. Die
Aprikosenkonfitüre in eine Papiertüte füllen und in jedes Förmchen
einen Tupfen Aprikosenkonfitüre spritzen.
2. Für die Füllung die Marzipanrohmasse mit Puderzucker, Mehl und 1
Msp.
Salz glatt verkneten. Das flüssige Eiweiss nach und nach unterrühren.
Zum Schluss die Schlagsahne unterrühren. Die Makronenmasse mit einem
Esslöffel bis ca. 1/2 cm unter den Rand in die Förmchen füllen.
3. Den restlichen Blätterteig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 3
mm dünn ausrollen und in 1/2 cm breite Streifen schneiden. Locker
über Kreuz auf die Förmchen legen. Die Törtchen leicht mit
Puderzucker bestäuben und 10-15 Minuten stehen lassen.
4. Im vorgeheizten Backofen bei 180° auf der 2. Einschubleiste von
unten 35-40 Minuten backen (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert).
Tip: Die Leipziger Lerchen kann man auch gut auf Vorrat backen.
Ausgekühlt zwischen Lagen von Pergamentpapier in Blechdosen gepackt,
halten sie sich etwa 1 Woche.
:Zusatz : Zubzeit
: : 120



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Orangensahne
Die Sahne steifschlagen. Orangenschale und -saft vorsichtig darunterziehen. Alles mit etwas Vanillezucker süssen und zu ...
Orangen-Sahne-Torte mit Erdbeeren
1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die abgeriebene Orangenschale in einer Schüssel unter den Grenadinesirup mi ...
Orangenschnitte
Aus den angegebenen Zutaten einen Knetteig bereiten und etwa 20 Minuten kühl stellen. Teig auf einem gefetteten Backblec ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe