Linsensalat mit gebratenen Scampi

  100g Puy-Linsen, grüne, französische
   (ersatzweise braune Linsen, 1 Tag vorher einweichen)
  1 Zwiebel
  1 Lorbeerblatt
  1 Gewürznelke
  2 Knoblauchzehen
  2 Zweige Thymian, frischer
  2 Zweige Petersilie, glatte
  1 dünne Möhre
  1 dünne Stange Lauch
  0.25sm Sellerieknolle
  2tb Weinessig
  1ts Senf



Zubereitung:
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
5 EL Olivenöl, kaltgepreßtes
8 frische Scampi
10 g Butterschmalz
1/2 Zitrone, Saft von
1/2 Bund glatte Petersilie
etwas Friséesalat zum Garnieren
1. Linsen 30 Minuten einweichen. Abgießen, in einen Topf geben und gut
mit Wasser bedecken. Zwiebel abziehen, mit Lorbeer und Gewürznelke
spicken und ebenfalls in den Topf geben. Knoblauchzehen abziehen,
Kräuter waschen. 1 Knoblauchzehe und die Kräuter zu den Linsen geben.
Alles aufkochen und bei milder Hitze 30 Minuten garen.

2. Möhre, Lauch und Sellerie putzen, waschen, das gesamte Gemüse in
sehr kleine Würfel schneiden und 1 Minute blanchieren. Linsen
abgießen, Zwiebel, Knoblauch und Kräuter entfernen. Linsen mit dem
gewürfelten Gemüse vermischen. Essig mit Senf, Salz, schwarzem Pfeffer
und 4 EL Öl verrühren. Die Marinade über den Linsensalat gießen und
durchziehen lassen.

3. Die Scampi aus den Schalen brechen, dabei aber die Schwänze
dranlassen. Durch einen kleinen Rückenschnitt die schwarzen Darmfäden
entfernen. Butterschmalz mit dem restlichen Öl in einer Pfanne
erhitzen. Scampi von jeder Seite kurz darin braten. Mit etwas
Zitronensaft beträufeln. Die restliche Knoblauchzehe über die Scampi
pressen, leicht salzen und pfeffern. Petersilie waschen,
trockenschütteln, fein hacken und zum Schluß über die Scampi streuen.

4. Friséesalat waschen, gut trockenschütteln und zusammen mit dem
Linsensalat auf Tellern anrichten. Die heißen Scampi anlegen und
sofort servieren.

Tip: Diese Vorspeise läßt sich beliebig abwandeln: in der Warm-Kalt-
Variante mit pochiertem Lachs oder Heilbutt, mit gebratener
Geflügelleber Kaninchenleber, mit pochierten Eiern. Nur kalt: mit
hauchdünnen, leicht marinierten Scheiben von geräuchertem Heilbutt,
Graved Lachs oder auch Räucherlachs. Im übrigen läßt sich der
Linsensalat mit der Zutat Ihrer Wahl in entsprechender Menge auch gut
als Lunch reichen.



:Notizen (*) :
: : Quelle: meine Familie & ich Spezial 05 / 96
:Notizen (**) :
: : Erfasst: Lothar Schäfer
: : (Lothar.Schäfer@ruhr-uni-bochum.de)



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Französischer Hähnchensalat
Hähnchenbrustfilet mit Honig bestreichen und in heissem Öl bei mässiger Hitze von beiden Seiten jeweils 5 bis 7 Minuten ...
Französischer Hähnchensalat
Hähnchenbrustfilet mit Honig bestreichen und in heißem Öl bei mäßiger Hitze von beiden Seiten jeweils 5 bis 7 Minuten br ...
Französischer Radicchiosalat
Radicchio säubern, in Blättchen teilen, waschen. Auf einem Glasteller anrichten. Öl, Essig, Salatkräuter, Salz, Zitronen ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe