Linsensalat zu Lammkoteletts

  4 Lammkoteletts (evtl. mehr)
  200g Kleine feine Linsen (zum Beispiel aus Le Puy)
  1 Lorbeerblatt
  4 Lammkoteletts (evtl. mehr)
  3tb Olivenöl
  3 Thymianzweige (evtl. mehr)
  2 Knoblauchzehen
  2 Wacholderbeeren
   Pfeffer
   Salz
  3 Handvoll Salatblätter: Frisée, Chicorée, Feldsalat, Kopfsalatröschen
  2 Schalotten
   Salz und Pfeffer
  2tb Guter Sherryessig
  3tb Nussöl (zum Beispiel Hasel- oder Walnussöl) (evtl. mehr)
  1tb Balsamessig



Zubereitung:
Eine möglichst bunte Mischung von Salatblättern dient dem Salat als
Bett: Frisee zerzupft, Chicoree geschnitten, Radicchio, Feldsalat,
Kopfsalatherzen (Cogoles aus Spanien). Darüber werden gekochte Linsen
gestreut. Angemacht wird alles mit einer Sauce aus Linsencreme. Kann
man natürlich auch pur, ohne Koteletts, als rein vegetarische Mahlzeit
reichen.

Die Linsen mit reichlich Salzwasser bedeckt gar köcheln, dabei mit
einem Lorbeerblatt aromatisieren.

Inzwischen Lammkoteletts in der sehr heissen Pfanne im Olivenöl auf
beiden Seiten jeweils gut eine Minute scharf braten, das Öl dabei mit
Thymian, zerquetschtem Knoblauch und gehackten Wacholderbeeren würzen.
Die Pfanne dann vom Feuer ziehen, die Koteletts immer wieder in der
jetzt nachlassenden Hitze drehen, damit sie schön durchziehen können
und saftig bleiben.

Die Salatblätter zerzupfen, in einer Schüssel mit einer Marinade aus
Sherryessig, Salz, Pfeffer und drei Esslöffeln Haselnussöl (oder
einem anderen aromatischen Öl) anmachen. Auf Tellern als Bett
verteilen. Zwei Drittel der abgetropften Linsen in dem in der Schüssel
zurückgebliebenen Marinadenrest anmachen und auf diesem Bett locker
verteilen.

Die restlichen Linsen mit Balsamessig und dem restlichen Nussöl zu
einer glatten cremigen Sauce mixen, eventuell, falls nötig, mit einem
Schuss Brühe oder Linsensud verdünnen. Gut abschmecken! Die
Lammkoteletts auf dem Salatbett anrichten. Alles dekorativ mit Klecksen
von Linsensauce beträufeln - ein sehr elegantes, feines Gericht!
Beilage: Dazu knuspriges Weissbrot mit einer schönen Krume, damit man
die intensive Sauce gut aufnehmen kann.

Getränk: Ein reichhaltiger Weisswein, der eine gewisse Fülle im Mund
erzeugen darf, zum Beispiel ein Chardonnay vom Weingut Kopp in Baden.

Und noch ein Tipp: Bleiben gekochte Linsen übrig, zu wenig, um
daraus noch ein Essen zu strecken, zu schade, den Rest wegzuwerfen,
dann wird immer noch ein herrlicher Brotaufstrich daraus: einfach wie
für die oben beschriebene Sauce glatt mixen, etwas Olivenöl dazu und
kräftig würzen, mit Schärfe (Currypaste), Knoblauch und einem
kleinen Löffel Tomatenpüree. Ergibt eine köstliche Creme, auf
geröstetem Brot ein fabelhafter Happen zwischendurch oder zum Glas
Wein.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Saté-Spießchen
Aus den Zutaten, ausser dem Fleisch, eine Marinade zubereiten. 2. Das Fleisch in 1 1/2 cm grosse Würfel schneiden, mit ...
Sate-Spiesschen mit Kokos-Erdnuss-Sauce
Die Hühnerbrustfilets in ca. 2 cm lange Streifen schneiden und längs auf Holzspiesschen stecken. Für die Marinade den In ...
Satéspiesschen vom Huhn und vom Lamm
Die Bambusholzspiesschen kann man in Asienläden oder der Asienabteilung des Supermarktes kaufen. Damit sie auf dem Grill ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe