Maaslander Fischplatte

   Frischen Fisch; wie Scholle
   Seezunge - Kabeljau ...
   Krabben; ungepuhlt oder gepuhlt
   Salz
   Zitronenvierteln
   Lorbeerblättern
   Eier
   Rohe Perlzwiebeln
   Knoblauchzehen
   Mehl
   Pfeffer
   Rotwein
   Kartoffeln
 
REF:  Walter Opree im WEB Vermittelt von R.Gagn



Zubereitung:
Walter Opree: Nun, ich hatte es ja versprochen - nach der EFFF die
neue Holländische Küche hier vorzustellen. So ganz zum Beginn wird es
wohl was mit Fisch, Eiern und Kartoffeln geben. Nennen wir es die
"Maaslander Fischplatte" - also alle Zutaten kommen aus unserem Lande
und Meer: Maaslander Fischplatte und was gehört zuerstmal dazu:
* frischen Fisch, wie Scholle - Seezunge - Kabeljau und was man sonst
noch so alles haben kann.

* Weiter kommen noch einige ungepuhlte oder gepuhlte Krabben hinzu.
(bei den "un"gepuhlten einen Topf Wasser mit Salz - Zitronenvierteln
und einigen Lorbeerblättern zum kochen bringen und die unter
fliessendem Wasser gereinigten Krabben reingeben und überbrühen
lassen. Dann noch ca. zehn Minuten ziehen lassen und so heiss wie
möglich puhlen) * einige Eier * jede Menge Perlzwiebeln ( - nein
nicht die in Essig eingelegten - die rohen ) * Knoblauchzehen nach
eigenem Gutdünken * Mehl * Pfeffer & Salz aus den Mühlen * Rotwein
zum Begiessen.

* Kartoffeln Und jetzt gehts los Aus den Kartoffeln machen wir
Salzkartoffeln - wer will und Lust verspürt, der kann ja seine
Schnitzkunst an den Kartoffeln zum besten geben.

Nun die Perlzwiebeln schälen - genauso die Knoblauchzehen. Etwas
Butterfett in einer Kasserolle erhitzen und die Zwiebeln darin
anschwitzen. Mit etwas Zucker bestreuen, somit werden diese schön
glaciert.

Wenn sie braune Farbe angenommen haben, mit Rotwein - nicht zu knapp -
ablöschen und die geviertelten Knoblauchzehen hinzufügen, mit
Pfeffer & Salz aus den Mühlen würzen und auf kleiner Flamme garen
lassen.

Zwischendurch immer mal wieder rühren.

Wenn die Zwiebeln dann gar sind - kommen die Krabben rein - bitte nicht
mehr aufkochen lassen - sonst werden die Biester zäh ! - eben nur mit
wärmen.

Wer möchte kann auch noch was groben Senf und etwas Sahne unterziehen
- ist eine Abwandlung die hier auch Anklang gefunden hat.

Nun den Fisch filetieren, mit Pfeffer & Salz aus den Mühlen würzen ~
durch Mehl ziehen und anschliessend in die aufgequirlten Eier tauchen -
diese Filets dann in heissem Butterfett garen lassen.

Nur nicht zu lange braten lassen - die Eifarbe sollte nicht dunkel
werden - sondern noch hübsch blond.

und so wird es serviert - Die Filets nun mit den Krabben hübsch
anrichten - die Kartoffeln mit Butter durchschwenken, die Perlzwiebeln
dazulegen und alles mit was trinkbaren Bier oder Wein - so wenn man
Glück hat den aus den Maastrichter Weinbergen - geniessen ...

So jetzt wünsch ich nur noch eet smakelijk



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Thunfisch mit Sojasauce und Honig
Ingwer schälen und reiben. Frühlingszwiebeln waschen und fein hacken. Thunfischscheiben mit den gehackten Frühlingszwie ...
Thunfisch, in Rotwein mariniert
Die Thunfischkoteletts in der aus den angegebenen Zutatenm bearbeiteten Marinade 6 Stunden zugedeckt kalt stellen. Das ...
Thunfischaufstrich
In einer Küchenmaschine aus dem Thunfisch, den Sardellenfilets, den Kapern eine feine Paste mixen. Etwas später die Oliv ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe