Martinigans mit Geflügelleberfüllung

  1 Junge Gans a ca. 3 kg
   Salz
   Pfeffer
   Majoran
   Basilikum
  500ml Hühnerbouillon
  100ml Apfelwein
 
Garnitur: 8sm Äpfeln
  8tb Preiselbeermarmelade
 
Füllung: 4 Brötchen a je 50 g
  300ml Kräftige Hühnerbouillon
   Herz der Gans
   Leber der Gans
  600g Geflügelleber
  3tb Butter
  2 Zwiebel fein gehackt
  1 Bd. Petersilie gehackt
  3 Äpfel
  2 Eier
  2tb Cognac
   Salz
   Pfeffer
  2tb Majoran
  2tb Rosmarin



Zubereitung:
Die Gans innen und aussen mit Salz, Pfeffer und den übrigen
Gewürzen einreiben. Mit Folie bedecken und 1 Stunde im Kühlschrank
stehenlassen.

Inzwischen die Füllung zubereiten. Die kleingeschnittenen Brötchen
in heisser Bouillon einlegen. Gut ausdrücken und durch das Passevite
treiben. Herz und Leber kurz in Butter anbraten. Aus der Pfanne
nehmen. Zwiebeln und Petersilie hineingeben, 5 Minuten dünsten. Die
geschälten und kleingewürfelten Äpfel 3 bis 4 Minuten mitdünsten.
Herz und Leber fein schneiden, die gedünstete Füllmasse, das Brot,
die verklopften Eier und den Cognac beigeben. Die Masse würzen und
gut mischen.

Die Füllung in den Gänsebauch stopfen und die Öffnung mit
Küchenfaden zunähen. Die Gans mit dem Rücken nach unten in eine
grosse Kasserolle oder auf einen Blech mit Rand legen. Die Gans in
den auf 240 GradC vorgeheizten Ofen schieben. Nach 5 bis 10 Minuten mit
4/5 vom heissen Bouillon begiessen und bei 220 GradC während 90 Minuten
schmoren lassen. Wird die Gans auf dem Blech gebraten, kann man sie
mit doppelt gefalteter Alufolie bedecken. Den Deckel oder die Folie
abnehmen und die Hälfte des inzwischen ausgetretenen Fettes
abschöpfen. Die Gans im eigenen Fett etwa 1 Stunde bei 180 GradC
weiterbraten. Von Zeit zu Zeit vom Bratfett etwas abschöpfen und
durch die restliche heisse Bouillon ersetzen.

Die Äpfel ungeschält mit dem Ausstecher entkernen. Eine
Viertelstunde vor dem Ende der Bratzeit zur Gans legen und
mitschmoren lassen, bis sie weich sind. Die Gans auf einer grossen
Platte anrichten, die Äpfel dazulegen und mit Preiselbeerkonfitüre
füllen.

Die Sauce nochmals entfetten. Apfelwein zufügen und auf die Hälfte
einkochen lassen. Pikant abschmecken. Durch ein Sieb passieren und
nach Belieben etwas frische Butter unter die Sauce schlagen.

* Quelle: Nach: Tele ??/?? Erfasst von Rene Gagnaux

Erfasser: Rene

Datum: 08.08.1995

Stichworte: Geflügel, Dunkel, Gans, Innereien, Äpfel, P1



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Budapester Paprikaschoten
Die Schoten in Salzwasser 5 Minuten brühen, dann abgiessen. 2 Zwiebeln in Scheiben und 2 in Würfel schneiden. Den Thunfi ...
Buddha Gemüse
Die getrockneten Pilze mit Wasser(kochend) übergiessen und einweichen. Tongu-Pilze vierteln, Stiel entfernen. G ...
Buddhistisches Pilzgericht
Abgetropfte Blumenpilze in Streifen schneiden. Die Lilienblütenpilze zerpflücken. Porree und Ingwer in Streifen schneide ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe