Belgisches Gurkengemüse

  1md Zwiebel
  25g Butter
  2 Salatgurken
   Salz
   Pfeffer
  3 Fleischtomaten; +/-
  0.25 geh. TL Currypulver
  1dl Rahm
  1tb Frischer Dill; gehackt
 
REF:  d'Chuchi 3/92 Vermittelt von R.Gagnaux



Zubereitung:
Die Zwiebel schälen, fein hacken und in der Butter glasig dünsten.

Die Gurken schälen, der Länge nach halbieren und mit einem
Apfelausstecher oder Löffel die Kerne sowie schwammiges Fleisch
herauskratzen. Die Gurken scheibeln. Zu den Zwiebeln geben und mit Salz
und Pfeffer würzen. Am Anfang unter gelegentlichem Wenden, dann
zugedeckt während ca. fünfzehn Minuten weich dünsten(*).

Inzwischen die Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, herausnehmen,
schälen, quer halbieren, die Kerne herauskratzen und das
Tomatenfleisch in Würfel schneiden. Mit dem Curry und dem Rahm zu den
gedünsteten Gurken geben. Wenn nötig nachwürzen.

Das Gemüse noch 2-3 Minuten leise kochen lassen, dann den gehackten
Dill unterziehen und sofort servieren.

Das Gemüse ist eine feine Beilage zu kurz gebratenem Fleisch oder
Fisch, kann aber auch eine einfache Mahlzeit zusammen mit neuen, in der
Schale gekochten Kartoffeln sein.

(*) Dünsten Zu unterscheiden gilt es zwischen drei Arten des
Dünstens: dem Dünsten im eigenen Saft, dem Dünsten mit wenig
'fremder' Flüssigkeit sowie dem Ablöschen mit mehr oder weniger
Flüssigkeit nach dem Andünsten.

Für das Dünsten im eigenen Saft eignen sich vor allem wasserhaltige
Gemüse wie Zucchetti, Gurken, Spinat, Tomaten, Auberginen, Pilze usw.,
bedingt aber auch Früchte sowie einige Fleischspezialitäten wie
Kalbsbraten im eigenen Saft. Sie werden in etwas Fettstoff
~vorzugsweise Butter oder Olivenöl, da beide Aroma bringen - mit wenig
frisch gehackten Zwiebeln sowie eventuell etwas Knoblauch bei nicht zu
grosser Hitze zugedeckt weich gegart.

Für das Dünsten mit wenig Flüssigkeit eignen sich weniger saftige
Gemüse wie Rüebli, Sellerie, Peperoni, Bohnen, Kefen, Erbsen, alle
Kohlarten, Fenchel Lauch usw., aber auch Fisch sowie Früchte. Als
Dünstflüssigkeit eignet sich eine leichte Bouillon und/oder etwas
Weiss- oder Rotwein, Noilly Prat, Sherry usw.

Für das Dünsten bzw Ablöschen mit viel Flüssigkeit eignen sich in
erster Linie Reis für die Risottozubereitung und Früchte für
Kompott. Auch hier wird immer zuerst in wenig Fettstoff bei schwacher
Hitze angedünstet, bevor Flüssigkeit dazukommt.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Kartoffel-Spinat-Kuchen
(*) Für eine Springform von 22 cm Durchmesser, sollte für 4 Personen reichen. Den Spinat waschen und erlesen, allfällig ...
Kartoffel-Steinpilz-Auflauf
Die Kartoffeln in der Schale in Salzwasser garen, noch warm pellen und vierteln. Die Steinpilze mit Fond, Sahne, Salz, ...
Kartoffel-Steinpilz-Gratin
So schnell lässt sich aus einem schlichten Kartoffelgratin ein kleines, edles Ofengericht zaubern - durch Zugabe von Ste ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe