Mohnkuchen

   Spring- oder Ringform von 22-24 cm Durchmesser
   Butter und Mehl, oder Paniermehl für die For
   Puderzucker, zum Verzieren
 
TEIG: 6 Eier
  150g Mohn
  175g Weiche Butter
  175g Zucker oder gemahlener Rohzucker
  50g Puderzucker
  1pk Vanillezucker
  1 Zitrone
  75g Gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  100g Mehl
  2ts Backpulver
  1tb Rum, nach Belieben (evtl. mehr)



Zubereitung:
1. Den Springformboden mit Backpapier abdecken, den Rand buttern.
Mit Mehl oder mit Paniermehl bestreuen. Bis zur Verwendung kalt
stellen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

2. Die Eier trennen, Eiweiss bis zur Verwendung kalt stellen. Mohn im
Cutter mahlen, bis er dunkel wird. Geht am besten, wenn der Mohn vorher
mindestens eine Stunde tiefgekühlt wird. 25 g Butter flüssig werden
lassen, beiseite stellen. Restliche Butter mit Eigelb, 100 g Zucker,
Puderzucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Zitrone lauwarm
waschen, die Schale dazureiben und den Mohn darunterrühren.

3. Die Eiweiss steif schlagen, restlichen Zucker einrieseln lassen,
weiterschlagen, bis die Masse sehr steif wird und glänzt. Nüsse, Mehl
und Backpulver mischen. Lagenweise mit dem Eischnee auf die Mohnmasse
geben. Locker darunterheben. Flüssige Butter und Rum am Schluss rasch
darunterziehen. Den Teig in die Form geben, 60-70 Minuten im unteren
Teil des Ofens backen. Nadelprobe machen.

4. Mohnkuchen herausnehmen, erst in der Form etwas auskühlen lassen.
Dann den Springformrand lösen und vollständig auskühlen lassen. Kurz
vor dem Servieren Tortenverzierung auflegen, mit Puderzucker
überstäuben. In Stücke schneiden.

Dazu passt Aprikosenkompott.

Küchenpraxis Schablonen für die Puderzucker-Garnitur können Sie
fertig kaufen oder als Scherenschnitt selbst herstellen.

Varianten: Haselnüsse weglassen, dafür mehr Mohn (bis zu 250 g
insgesamt) verwenden. Der Kuchen wird dadurch luftiger, fällt aber
auch gerne etwas zusammen, was jedoch den Geschmack nicht beeinflusst.
Saftigaromatisch: Mehl und Backpulver weglassen, dafür zwei
mittelgrosse Äpfel samt Schale sehr fein hobeln, mit 50 g hellen
Weinbeeren zur Schaummasse geben. Den fertigen Kuchen mit Zitronen-
oder Rumglasur überziehen: 200 g Puderzucker mit 4-5 Esslöffel
Zitronensaft oder Rum glattrühren.

Info Die kleinen, bläulichen Samen aus den Kapseln der Mohnpflanze
(Schlafmohn) sind bei diesem Kuchen die spezielle, geschmacksgebende
Zutat. Mohn wird heute vor allem in Asien, Mittel-und Südeuropa
angebaut. Mohnsamen sind stark ölhaltig und werden darum sehr schnell
ranzig. Deshalb die Samen am besten im Tiefkühler aufbewahren und erst
direkt vor der Verwendung mahlen (dies geht sowieso besser mit noch
gefrorenem Samen).

So kann das Mohn-Aroma noch intensiviert werden: Den frisch
gemahlenen Mohn mit wenig heissem Wasser übergiessen und etwa zehn
Minuten quellen lassen. Dann in ein Sieb schütten und auskühlen
lassen.

Backzeiten sind immer Richtzeiten, denn jeder Backofen ist wieder
anders. Wenn Sie wissen wollen, ob Ihr Kuchen perfekt durchgebacken
ist, dann hilft die Nadelprobe: Eine Stricknadel oder ein langes
Holzspiesschen in die Mitte des Kuchens stecken und wieder
herausziehen. Klebt kein Teig daran, so ist das Gebäck fertig gebacken.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Kürbiskuchen II (souffliert)
a) Teig: siehe Rezept Kürbiskuchen b) Die ausgebutterte Springform mit dem Teig auskleiden. Kürbis in Stüc ...
Kürbiskuchen III
Zucker und Eier mischen, so lange rühren, bis die Masse hell ist. Abgeriebene Zitronenschale und Saft, Zimt, Salz, K ...
Kürbiskuchen mit Ahorncreme
Den Kürbis vierteln, Kerne und Schale entfernen, das Fleisch grob raspeln. Butter, Honig und eine Prise Salz verrühren, ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe