Mole - Schokolade Als Scharfe Sauce

  220g Chiles anchos, Samen und Scheidewände entfernt
  100g Chiles pasillas, Samen und Scheidewände entfernt
  300g Chiles mulatos, Samen und Scheidewände entfernt
  20g Chiles chipotles, Samen und Scheidewände entfernt
  1l Hühnerbouillon
  750g Zwiebeln, grobgehackt
  10 Knoblauchzehen, gehackt
  150g Mandeln, ohne Schale
  100g Erdnusskerne
  8 Nelken
  4 Schwarze Pfefferkörner
  1 Zimtstange
   Etwas Anissamen
  100g Rosinen
  120g Schwarze Kochschokolade
   Etwas Salz
  l und etwas Butter
   Etwas Sesam zum Garnieren



Zubereitung:
In einer grossen Pfanne etwas Öl erhitzen. Die Chiles anchos, Chiles
pasillas und Chiles mulatos leicht rösten, herausnehmen und in warmen
Wasser 30 Minuten einweichen. Das Wasser abgiessen und die weichen
Chiles im Mixer pürieren. Die Tomaten enthäuten, Knoblauch, Zwiebeln
und mit den Chiles chipotles in einer Pfanne dünsten und im Mixer
pürieren. In einer separaten Pfanne Mandeln, Erdnüsse, Nelken,
Pfefferkörner, Zimtstange und Anissamen in Butter leicht dünsten.
Zusammen mit den Rosinen in den Mixer geben und ebenfalls pürieren. In
einem hohen Topf alle pürierten Zutaten hineingeben und unter
ständigem rühren 5 Minuten leicht köcheln lassen.
Schokolade in Stücke brechen und der Sauce beigeben. mit
Hühnerbouillon auffüllen und 20 bis 30 Minuten köcheln lassen. Falls
die Mole zu dickflüssig ist, nach und nach etwas Hühnerbouillon
beigeben.

Tipp: Würzen Sie die Sauce immer erst am Schluss, und zwar dann, wenn
Sie das Essen servieren. Durch das Einkochen wird die Sauce immer
würziger.
Ist die Sauce zu scharf können Sie etwas Schokolade oder Zucker
beigeben.

Wissenswertes: Mole ist eine dicke, warme, gewürzte Sauce. Es gibt
sehr viele Varianten, die bekannteste heisst "Mole poblano". Diese
Sauce schmeckt vorzüglich über Geflügel und Enchiladas. Die
berühmte Sauce wurde angeblich im 17. Jahrhundert in Pübla von
Schwester Andrea de la Asuncion kreiert, einer Dominikanernonne aus dem
Kloster Santa Rosa. Das Original Rezept umfasst mehr als einhundert
Zutaten. Noch heute ist Mole Poblano Synonym für festliches Essen, bei
Anlässen wie Hochzeiten und Taufen. In Mexiko hat Mole eine sehr hohen
Stellenwert und ist bereits als Paste mehrerer Hersteller im Supermarkt
fertig zu kaufen. Natürlich kann man diese Sauce auch auf Märkten
erwerben. Die Sauce wird am besten im voraus zubereitet, nicht nur
wegen des Arbeitsaufwandes, sondern auch, weil sie besser schmeckt,
wenn die verschiedenen Aromen mit einander verschmolzen sind.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Offspring Ketchup
Olivenöl im kleinen Topf erhitzen. Pomodoro dazu, Wasser hinterher. Rest beigeben, aufkochen. Mit den Gewürzen den eigen ...
Offspring Tomatensauce
Dieses Rezept ist in der Grundversion grotteneinfach. Wir nehmen den kleinen Topf und geben das Pomodoro hinein. Den Te ...
Olio Santo (Heiliges Öl)
In den Abruzzen steht in jeder Küche und in jeder Gastwirtschaft ein Würzöl auf dem Tisch, das sehr scharf ist, das Olio ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe