Paella

  16 Tk-Gambas mit Schale
  1 Pk. Frutti di mare (500g, Tk)
  0.5 Pk. Tk-Seemuscheln (500g)
  200g Tk-Erbsen
  1 Rote Paprikaschote
  400g Rundkornreis
  4 Lorbeerblätter
  250g Geflügel-Fond (5-fach konz.)
  250g Grüne Bohnen
  3 Safran (à 0,1 g)
  8 Hähnchenoberschenkel
  400g Fleischtomaten
  150ml Olivenöl
  2 Zitronen
  4 Knoblauchzehen
   Pfeffer
  250g Kleine Zwiebeln
   Salz



Zubereitung:
Gambas, Frutti di Mare, Muscheln und Erbsen auftauen lassen.

Bohnen waschen, putzen, in mundgerechte Stücke schnneiden. In
Salzwasser nicht zu weich garen, abgiessen und abtropfen lassen.

Hähnchteile unter kaltem Wasser abbrausen, trockentupfen. Öl in einer
Pfanne erhitzen und das Geflügel darin goldbraun anbraten.

Knoblauch und Zwiebeln schälen. Knoblauch durch eine Presse drücken.
Zwiebeln längs achteln und die einzelnen Schichten voneinander
trennen.
Paprika waschen, putzen, mit einem Sparschäler schälen.
Fruchtfleisch in schmale Streifen schneiden. Ofen auf 200 Grad
vorheizen.

Das Geflügel, Bohnen, Knoblauch, Zwiebeln, Reis und Lorbeer in eine
grosse Pfanne (32cm Durchm.) einfüllen.

Fond mit 1 Liter Wasser verdünnen. Brühe mit Safran mischen, die
Hälfte angiessen. Paelle 1/2 Stunde im Ofen garen (Gas:Stufe 3).
Restliche Brühe nach und nach angiessen, dabei immer wieder umrühren,
damit der Reis die Flüssigkeit aufnehmen kann.

Die Auftau-Flüssigkeit von Meeresfrüchten, Muscheln und Erbsen
abgiessen.
Alles unter den Reis heben. Pfanne mit Alufolie zudecken, Paelle
weitere 20 Minuten erhitzen.

Tomaten waschen, vierteln, dabei Stielansätze entfernen. Paella aus
dem Ofen nehmen, Folie entfernen. Ofen-Temperatur auf 225 Grad
erhöhen.
Paella mit Salz und Pfeffer würzen. Paprika und Tomaten dekorativ
darauf verteilen, salzen und pfeffern.

Paelle weitere 10 Minuten (Gas:Stufe 4) garen. mit Zitronenschnitzen
garnieren.

Paella bietet unzählige Variationsmöglichkeiten. Die Meeresfrüchte
können beliebig ausgetauscht werden. Es kann Kaninchenfleisch oder
Fleischwurst statt der Hähnchenschenkel genommen werden. Einfach
ausprobieren.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Tzatziki
Knoblauch pellen und durchpressen. Mit Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer verrühren. Joghurt zugeben. Die Gurke schälen u ...
Tzatziki
1. Gurke schälen und grob raspeln oder in sehr kleine Stücke schneiden, abtropfen lassen 2. Joghurt in eine Schüssel fül ...
Tzatziki (Joghurt-Knoblauch-Sauce)
Die Gurke schälen und auf einer groben Reibe auf eine Serviette reiben und ausdrücken, damit der austretende Saft entfer ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe