Biltong

  2kg Oberschale, Lende oder Blume von Rind oder Wild oder
   Strauss
  250g Grobes Salz
  3tb Weicher brauner Zucker
  1ts Salpeter
  3tb Korianderkörner; geröstet und zerstossen
  2tb Schwarze Pfefferkörner; zerstossen
  4tb Malzessig



Zubereitung:
Das Fleisch 2-3 Stunden anfrieren, damit es sich besser schneiden
lässt. Mit einem grossen, scharfen Fleischmesser längs der Faser in 5
cm dicke Scheiben schneiden. Alle Sehnen und loses Fett entfernen.
Das Salz mit dem braunen Zucker, Salpeter, Koriander und Pfeffer
vermischen. Den Boden einer grossen Steingut- oder Glasform damit
bestreuen, das Fleisch darauflegen und mit dem Rest der Würzmischung
gleichmässig einreiben.
Den Essig gleichmässig über beide Fleischseiten träufeln und
einreiben. Zugedeckt 6-8 Stunden kalt stellen, das Fleisch gelegentlich
wenden und die Salzmischung nach 2-3 Stunden nochmal einreiben. Das
Fleisch herausheben und loses Salz abschütteln. An Fleischerhaken oder
Schnurschlingen 1 1/2 Wochen bei 6-8oC an einem trockenen, dunklen,
luftigen Ort aufhängen, bis es halb getrocknet ist und 40-50% seines
Gewichts verloren hat. In Wachspapier einwickeln und kühl aufbewahren.
Oder das Biltong ganz trocknen: Den Boden des Ofens mit Alufolie
auskleiden, den Rost in die oberste Schiene schieben. Das Fleisch daran
aufhängen und bei niedrigster Temperaturstufe 8-16 Stunden trocknen,
bis es dunkel ist und beim Biegen splittert. In Wachspapier wickeln und
bei 6-8oC oder im Kühlschrank aufbewahren. Als würzigen Snack quer in
Scheiben geschnitten servieren.

Haltbarkeit: halb getrocknet 3 Wochen, voll getrocknet 2 Jahre



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Cape-Malay-Chicken-Curry
Das Mehl mit Salz, Pfeffer, Kardamompulver, Kurkuma und gemahlenem Koriander gut vermischen. Die Hähnchenbrustfilets in ...
Capretto (Zickeln/Gitzi)
Der Metzger muss das Zicklein in Stücke schneiden. Vor dem Kochen muss es mit einem Tuch gut (z.B. von allfälligen Haare ...
Caramelle mit Ochsenschwanz gefüllt
(Coda di Vaccinara) Caramelle: Mehl auf ein Nudelbrett häufen und eine Mulde machen. Die Eier einschlagen, das Olivenöl ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe