Petras Sauerteigbrötchen aus dem Muffinblech

  300g Weizensauerteig; Barm Starter
  400ml Milch; lauwarm
  2.5tb Zucker
  40g Butter; in Flöckchen
  600g Weizenmehl Type 550; (evtl. mehr) Menge anpassen
  2ts Salz
   Butter; zum Bestreichen



Zubereitung:
Starter, Milch, Butter, Zucker in die Rührschüssel der
Küchenmaschine geben. 600 g Mehl zugeben, und 5 Minuten auf niedriger
Geschwindigkeit kneten. Dann das Salz einrieseln lassen und 5 Minuten
auf mittlerer Stufe weiterkneten. Sollte der Teig noch stark kleben,
etwas mehr Mehl dazugeben. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf
der bemehlten Arbeitsfläche kurz von Hand durchkneten.
Der Teig sollte weich sein, aber nicht kleben.

Den Teig in eine geölte grosse Schüssel legen und wenden, damit er
von allen Seiten mit einem Ölfilm überzogen ist. Mit Klarsichtfolie
abdecken und etwa 2-3 Stunden gehen lassen , bis sich das Volumen knapp
verdoppelt hat. Je nach Starter und Raumtemperatur kann die Zeit stark
variieren! Den Teig aus der Schüssel nehmen, zusammendrücken und in
24 Stücke a 50-60 g aufteilen. Die Stücke in die gebutterten
Vertiefungen von 2 Muffinblechen legen, die Bleche in grosse
Plastiktüten stecken und den Teig nochmals aufgehen lassen, bis sich
das Volumen verdoppelt hat.

Den Backofen mit 2 Rosten (mittlere und untere Schiene) auf 230GradC
vorheizen.

Die gegangenen Brötchen mit geschmolzener Butter bestreichen und in
den Backofen schieben etwa 25 Minuten backen, dabei nach der Hälfte
der Backzeit die Bleche vertauschen.

*Man kann auch aus etwa der Hälfte des Teiges Brötchen und aus der
anderen Hälfte ein Brot formen, das man in einer gebutterten
Kastenform von 24 cm Länge bäckt. In dem Fall das Muffinblech zuerst
auf den mittleren Rost schieben, nach 15 Minuten auf den unteren Rost
stellen und das Brot erst jetzt auf der mittleren Schiene einschieben
und dafür entsprechend länger backen.

17.02.03 - Variante: anstelle von 2 1/2 El Zucker 1 El Zucker und
1 1/2 El Backmalz verwendet.

Teig nach 2 Stunden Gehenlassen über Nacht in den kalten Keller
gestellt. Am nächsten Tag ca. 1 Stunde Raumtemperatur, dann in 24
Stücke teilen, grob vorformen. Ca. 30 Minuten ruhen lassen, dann erst
Bällchen, daraus ovale Teiglinge geformt. Ca. 2 Stunden aufgehen
lassen.

30 Minuten vor dem Backen mit scharfem Messer Längsschnitt angebracht.
230°C 20-25 Minuten gebacken.

Sehr nette Form, leckere Brötchen mit dünner knuspriger Kruste.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Schlatheimer Rickli (Fettgebackenes)
Eier, Zucker und Salz mit dem Schneebesen schaumig rühren. Die Zitronenschale und das Kirschwasser untermischen. Die wei ...
Schlatheimer Rickli (Fettgebackenes)
Eier, Zucker und Salz mit dem Schneebesen schaumig rühren. Die Zitronenschale und das Kirschwasser untermischen. Die wei ...
Schlefkuchen
Eigelb mit Sahne, Wasser, Salz und Vanillinzucker schaumig rühren, Mehl und Mondamin unterziehen. Zuletzt den Eischnee v ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe