Pide (klassische Version)

 
VORTEIG: 4ts Trockenhefe (P: 1 pk)
  0.5ts Zucker
  125ml Wasser; warm
  50g Mehl
 
TEIG: 500g Mehl Type 550 (P: zusätzlich
  100g Mehl verwendet)
  1ts Salz (P: 1 1/2)
  3tb Olivenöl
  250ml Wasser, lauwarm
  2 Eier; verschlagen
 
ZUM BESTREICHEN: 1 Eigelb
   Wasser; oder Olivenöl
 
ZUM BESTREUEN:  Sesamsamen
   Schwarzkümmel (Nigella sativa)



Zubereitung:
Für den Vorteig Hefe und Zucker zum warmen Wasser geben und 10 Minuten
stehen lassen, bis Schaum entsteht. 50 g Mehl einrühren, abdecken und
30 Minuten gehen lassen.

Jetzt den Rest des Mehls in eine grosse Schüssel geben und eine
Vertiefung in die Mitte machen. Den Vorteig, Salz, Olivenöl und das
lauwarme Wasser zugeben. Nach und nach das Mehl einarbeiten bis ein
weicher, eher klebriger Teig entsteht. Auf einer bemehlten
Arbeitsfläche etwa 15 Minuten kneten, dabei sollte der Teig nach und
nach weniger klebrig werden. Er muss sehr elastisch sein und beim
Kneten keinen Widerstand bieten.

Eine Schüssel ölen, den Teig hineingeben und drehen, damit alles von
einem Ölfilm bedeckt ist. Mit Klarsichtfolie abgedeckt 1 Stunde gehen
lassen (der Teig kann ab hier bis zur Weiterverarbeitung gekühlt
werden).

Den Teig in 2 Hälften teilen und zusammendrücken. Jede Hälfte zu
einem Ball formen, nicht zu dicht nebeneinander legen, abdecken und 30
Minuten ruhen lassen.

Den Backofen mit einem Backstein auf 250°C vorheizen.

Jeden Teigball leicht flachdrücken. Mit nassen Händen den Teig zu
einem runden Fladen von 25 cm Durchmesser drücken und ziehen. Mit ein
wenig Eigelb (verrührt mit wenig Wasser oder Olivenöl) bestreichen.
Mit den Handkanten einen 5 cm breiten Rand markieren. 4 Fingerspitzen
in die Eigelbmischung tunken und horizontal innerhalb des Randes 4
parallel laufende Reihen von Vertiefungen machen, dabei tief
eindrücken ohne durchzudrücken. Den Teig um eine Viertelumdrehung
weiterdrehen und erneut 4 Reihen Vertiefungen anbringen, die sich mit
den ersten kreuzen.

Die Finger bemehlen und damit den Teig auf einen mit Griess bestreuten
Brotschieber legen, dabei den Teig zu einem ovalen Fladen von 22x42 cm
ausziehen. Mit Eigelb bestreichen und mit Sesam bestreuen. In den
heissen Backofen einschiessen und 6-8 Minuten backen. Aus dem Ofen
holen und in ein Tuch wickeln.

Schmeckt frisch am besten, kann aber auch in Alufolie aufbewahrt und
wieder erhitzt werden.

frei übersetzt nach http://www.epicureantable.com/turkrec.htm

Anmerkung Petra: Teig in der Küchenmaschine geknetet. 5 Minuten Stufe
1,
dabei 100 g Mehl zusätzlich eingearbeitet, da der Teig sehr weich war.
Dann erst Salz zugegeben und weitere 5 Minuten auf Stufe 2 geknetet.
Beim Durchkneten auf bemehlter Arbeitsfläche noch etwas Mehl
eingeknetet, Teig ist aber immer noch sehr weich (und soll das auch
sein). Teigfladen auf etwa 24x32 cm ausgezogen (mein Brotschieber ist
nicht grösser), Brote jeweils 10-12 Minuten gebacken. Sehr gut!



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Brioche und Hefezopf
Es geht doch nichts über duftiges, krumiges Hefegebäck. Das allerdings lässt sich leider nicht im Handumdrehen bewerkste ...
Brioche-Brezel
Das Mehl in eine Schüssel sieben und in der Mehlmitte eine Mulde eindrücken. Hefe in warmer Milch auflösen und in die Me ...
Briochebrot
Hefe und Zucker zusammen in eine Tasse geben und so lange stehen lassen, bis sich die Hefe verflüssigt hat. Mehl und Sal ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe